Öl, Holz, Strom oder was sonst?

24.09.2004


hallo allerseits,

Ich habe seit kurzem ein altes mittelfränkisches Bauernhaus, dass ich vorwiegend am Wochenende nutze. Nun naht der Winter und in den hübsch renovierten Stuben stehen ein paar alterschwache Werkstattöfen, denen ich nicht wirklich zutraue, mich im Winter gut warmzuhalten. Ausserdem sind sie grauenhaft hässlich. Jetzt stellt sich die Frage nach der neuen Heizart. Grössere Baumassnahmen sind dabei nicht möglich, trotzdem habe ich nun entscheidungsproblem: Ölofen ist angeblich sparsam, aber nicht wirklich ökologisch, ausserdem hässlich (Ofen selbst, Öltanks etc.) , elektrische Radiatoren sind natürlich völlig unwirtschaftlich, Nachtspeicheröfen zu teuer und Holz ist eben anstrengend, gerade im Schlafzimmer. Nun ist kompetenter Rat teuer.
Bin dankbar für jede Erfahrung.

Viele Grüsse,

julia schmidbauer



Aus meiner jetzigen Sicht her, würde ich vorerst bei den Werkstattöfen bleiben



wenn ich davon ausgehe, dass diese Dauerbrandöfen sind, bis ich eine andere Heizung, z. B. einen Grundofen einbauen kann.

Ölöfen können nicht nur ungemein "stinken" (hier selbst getestet), sie tendieren auch dazu beim leistesten Lufthauch aus dem Schornstein auszugehen und dann mit dem teuren Stoff vollzulaufen. Das Säubern kostet mit Sicherheit mehr Zeit, als einen Dauerbrenner zu bestücken :) Wir haben deshalb dieses Jahr alle benötigten Öfen durch Dauerbrandöfen ersetzt (ebay und Flohmarkt der Tageszeitung) und sehen diesem Winter zuversichtlich entgegen (so lang unser Brennstoffvorrat reicht).

Pelletsöfen und auch Kaminöfen gibt es auch mit der Möglichkeit einen Heizkreislauf zu versorgen, vielleicht ist das eine Alternative für später.

Liebe Grüße
Heide



Aber..



...was ist ein Dauerbrandofen? Mit Werkstattofen meine ich einen sehr einfachen, rostigen Holzofen.



Dauerbrand-Öfen :)



Man muss sie öfter beschicken als Kachelöfen, aber nicht so oft, wie einen Stahlkaminofen, Beispiele gibt es z. B. hier http://www.oranier.com/pdfs/heiztechnik/holz_kohleoefen/4730_45.60.pdf und auf unzähligen anderen Herstellerseiten.
Sie halten die Wärme länger, weil sie nicht sofort alles "verbrennen", denn nicht der Brand schafft es die Wärme zu halten, sondern die Glut und diese halten die Dauerbrandöfen sehr lange (im Vergleich zum Kaminofen).

Eine korrekte Erklärung könnte wohl ein Schornsteinfeger liefern, diese sind jedoch hier sehr spärlich verreten :)

Unsere Mieterin heizt mit ihrem Dauerbrenner die 35 qm, die sie bewohnt, ohne nachts aufstehen zu müssen um nachzulegen (Holz und Briketts). Sie war unser Beispiel/Vorbild zur Umstellung.

Liebe Grüße
Heide



Toll!



Vielen Dank, das klingt schon mal sehr vielversprechend. Jetzt muss man nur noch ein Exemplar finden, dass ästhetisch vertretbar ist....

Wärmste Grüsse,

Julia



Einfach mal testen...



Hallo Julia,
wir waren uns auch erst unsicher, welche Heizung. Da wir auch eine Übergangslösung benötigen, haben wir uns Dauerbrandöfen bei Praktiker gekauft (derzeit wahnsinnig günstig) und Briketts. Heizt prima. Das Haus ist jetzt schön warm, viel Arbeit und Dreck ist es auch nicht. Und das Wichtigste: Es stinkt nicht nach Öl. Ölöfen waren hier, aber das ist für mich indiskutabel.

Gruß,

Wibke



Holz-Pellet-Ofen



Ich würde einen Holz-Pellet-Ofen empfehlen. Die Öfen verfügen über einen Vorrat an Pellets mit dem man einige Tage heizen kann. Sie lassen sich ziemlich genau steuern und erzeugen eine angenehme Wärme, zudem gibt es auch die Möglichkeit der integrierten Brauchwassererwärmung.
Echt eine tolle Sache!
Schöne Grüsse aus Mitelfranken nach Mittelfranken.



Pellet Öfen



Hallo!
Zu den Pelletöfen:
Es stimmt, die Öfen sind praktisch mit dem Vorratstank ( hält bei voller Heizleistung so 1-2 Tage)und den Regelmöglichkeiten über Zeitsteuerung, automatischer Zündung ( es gibt Geräte, die man per Handy steuern kann!) und sehr umweltfreundlich.Für Pelletheizungen gibt es auch Förderung vom Staat. Aber:

Ein guter Ofen ist teuer ( im Vergleich zu den Dauerbrandöfen, kostet so 2000€ aufwärts) bei billigen Öfen kann es sein, dass man die Förderschneke alle 2-3 Tage reinigen muß.

Anschlußmöglichkeit an ein bestehendes Heizsystem bieten nur sehr teure Öfen.

Vor dem Kauf unbedingt die Versorgungslage und Preise der Pellets abklären

Pelletöfen und -heizungen sind erst so richtig im kommen, da wird sich im Laufe der nächsten Jahre noch richtig was tun, die Pellets und Öfen werden bestimmt noch wesentlich billiger.



Heizung bedeutet mehr als nur billig, es geht um WOHLGEFÜHL!



Bei dieser Diskussion stellt sich mir eigntlich nur die Frage, ob sie eine vernünftige angenehme Heizung haben wollen, oder wie diskutiert, das billigste was es gibt (Flohmarkt,...)?
Bei der Frage der Heizung sollte man seine eigenen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen lassen und ruhig auf eleganz, gesundheit, einfachkeit, kostengünstigkeit,... wert legen!



Dauerbrandöfen



Wir haben seht schöne Kombinationsöfen die auch noch gut aussehen
zum anschließen an die Zentralheizung und gleichzeitig kann mann damit kochen backen heizen mit holz oder kohle

bei interesse würde ich Ihnen bilder von den Öfen zumailen

Viele Grüße



Bilder Kombiofen



Hallo,
ich bin gerade auf der Suche nach einm schönen Dauerbrandofen mit Kochplatte wäre echt toll. vielleicht könnten Sie mir ja mal die Bilder Ihrer Öfen schicken. Darüber würde ich mich sehr freuen. E-mail: jrahmacher@nexgo.de Vielen Dank