Natursteine in der Dusche wie behandeln, abdichten?

11.09.2014


Hallo zusammen,
ich möchte eine neue Dusche instalieren. die Wand ist mom. mit Lehm verputzt und es schauen einige Sandsteine heraus. Diese würden dann innerhalb des duschbereichs sein. die Lehmwand würde gefliest werden. Jetzt meine Frage:
kann ich die groben Sandsteine versiegeln, so dass sie nicht zu pflegeintensiv sind? und wenn ich zu den Fliesen eine Silikonnaht mache, muss ich da noch etwas beachten, damit der Lehm dahinter nichr feucht wird? Kann ich überhaupt auf dem Lehm fliesen?
Leider habe ich bei der Suche keine für mich passende Antwort gefunden.

Vielen Dank an die Experten!

Micha



Hallo Micha



manches geht nur in der Vorstellung....auf Lehm fliesen kannst du vergessen....da braucht es schon eine stabilen Untergrund ,z.B Bauplatten,da wäre der Aufbau aber vielleicht so dick das deine Steine darin verschwinden.

Grüße Martin



Hey Micha



da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Der Fliesenanteil im Bad, bei Lehmputz, darf nur maximal ein drittel der Wandfläche betragen.
Auf den aufgerauhten Lehmputz bringt man eine Schicht (ca 5-10mm) Flex Fliesenkeber auf. Ist dieser ausgehärtet, verlegt man darauf die Fliesen in herkömmlicher Technik, also auch mit einem Flex Fliesenkleber. Fehlstellen z.B. durch Sandteine, die den Fliesenspiegel durchbrechen muss man allerdings vermeiden.
Sonst schau mal bei Gernot Minke, der baut ganze Duschen, Waschbecken aus Lehm, allerdings mit Zugabe von Kali-Wasserglas. Ich kenne auch Leute, die mit Leinöl wasserbeständige Feuchtzellen aus Lehm konstruieren. Sicherlich etwas Tricky, aber das das nicht geht kann ich nicht bestätigen. Da gibts genug Leute die das, mich eingeschlossen, hinbekommen.



Hauptproblem sind die rausstehenden Sandsteine



Hallo,
Danke für die schnellen Antworten. dass ich die Lehmwand evtl. mit Bauplatten abdecken muss hab ich schon in Erwägung gezogen. dann ist auch der Untergrund schön gerade. ich bin nur unsicher ob ich die Sandsteine rausschauen lassen kann, wäre auf alle Fälle wesentlich chicker!
Viele Grüße,
Micha





ich sehe da mehrere Probleme:

selbstverständlich kann man auf Lehmputz fliesen, jedes Bisschen Feuchtigkeit, dass durch die Fugen endringt, wird aber den Lehm aufweichen, so dass das ganze ein gewisses Risiko hat, bald von der Wand zu fallen.
Dass eine Fliesenfuge dauerhaft wasserdicht ist, ist eine Illusion, insbesondere wenn der Fliesenspiegel noch von wahrscheinlich unregelmäßig geformten Sandsteinen durchbrochen wird. Da hilft auch kein Silikon.

Wenn man versucht, den Lehmputz wasserfest zu machen sind die Vorteile des Lehmputzes dahin (wenn's überhaupt funktioniert), im Nassbereich sind die Vorteile des Lehmputzes auch eher Nachteile.

Eine Platte davorbauen geht natürlich auch, dann ist aber die Frage, ob der Hohlraum eine Kondensatfalle wird (feucht-warmes Badezimmer, Kalte Wand). Das hängt von den Gegebenheiten ab: z.B. Außenwand / Innenwand.
So eine Sandsteinwand findet man ja typischerweise außen, meistens sind die Steine recht kalt.

Obwohl wir auch eine (sehr selten benutzte) Dusche mit Fliesen auf Lehmputz haben, würde ich das nicht noch einmal machen.
Unter Fliesen gehört ein wasserfester Putz, hohlraumfrei.
Was spricht dagegen, den Lehmputz auf den paar qm abzunehmen und sich die Wand erstmal anzuschauen.
Wenn ohnehin Sandsteine sichtig sein sollen: vielleicht sieht die ganze Wand ja ganz schön aus.
Dann gibt es auch immer Lösungen mit freistehenden Duschen, aus XPS Elementen oder Glas. Das ist natürlich teurer, hat aber kein Risikopotential und könnte auch Arbeit einsparen.

Gruß

GE



Die Sandsteine...



sind nicht wirklich zu reinigen (Biotop), werden nicht dicht (egal womit), transportieren wunderbar Wasser und werden zu Schäden führen.

Es bietet keinerlei Vorteile, fragwürdige und teuere Aktivitäten zu starten, nur um direkt auf die Lehmwand zu fliesen. Was spricht dagegen, einen soliden Untergrund zu schaffen?

Grüße

Thomas



vorschlag



ich habe das Ganze so gelöst, dass ich in den Raum, mit etwa 30cm Abstand zu den Wänden, eine Wand aus OSB installiert habe. das ist jetzt die rückwand der Dusche, somit kann die Wand dahinter atmen und bleibt trocken.
Wenn Du das lieber sichtbar haben willst, mach doch eine grosse Glasscheibe davor, dann siehst Du die Wand in ihrer ursprünglichen Porik, ohne Bauschäden zu riskieren?



Glaswand



Hallo, danke für die vielen Tipps. über die Glaswand hab ich auch schon nachgedacht, jedoch ist dann wieder das Problem der Reinigung, wie krieg ich den Zwischenraum Sauber? Ich befürchte, ich werde einfach die stabiele, tragfähige Unterlage nehmen und darauf verfliesen, sehr schade, aber wohl das einfachste...

Viele Grüße,
Micha



entsprechend weit Abstand



so dass Du mit der Hand dahinter kommst. 10- 15 cm, und vielleicht sogar noch Licht dahinter?



Abstand



ich werd mal drüber nachdenken und Platz mal ausmessen...
Danke



Lackiertes Glas



Hallo,

es gibt auch rücksitig lackiertes Glas für Duschwände, durch das der Untergrund nicht durchscheint.

MfG
Selle



Ich zähl mal Erbsen...



die Frage war,kann ich überhaupt auf Lehm fliesen....wenn ich den Untergrund mit Putz oder Flexmörtel vorbereite ,fliese ich nicht auf Lehm....auf Lehm fliesen heißt für mich Mörtel aufziehen Fliese andrücken.... und das würd ich vergessen!