Ärger mit geöltem Holzfussboden

03.02.2006



Hallo wer ist Fachmann,
haben unseren Holzfussboden im Büro mittels einer Firma Abschleifen lassen und es wurde Holzgrund Naturharzöl aufgetragen. Naturharzöl soll für beanspruchte Böden-hier Büro- ganz prima sein. Glaub ich auch. Aber der Fussboden saugt sämtliche Staub unter den Schuhen auf. Nach einer Woche war der Fussboden mit hunderten Fussspuren übersät (wir haben den Fussboden 2 Wochen trocknen lassen!!!) und nimmt sämtlichen Schmutz auf, statt den Schmutz abzuweisen. Die Fussbodenfirma weiß im Moment auch nicht weiter. Hat nochmal vor einer Woche poliert und geölt.
Leider hat das auch nichts gebracht. Das Naturharzöl von der Firma Holzgrund soll nach einer Woche mit Schuhen begehbar sein. So steht es in der Pflegeanleitung. Der Holzfussboden besteht, glaube ich, aus Kiefer oder Fichte. Kennt jemand das Problem und wie kann man es lösen. Wir haben ne Menge Geld dafür bezahlt. Ist das Naturharzöl von dieser Firma ungeeignet ????
Danke Madi



vielleicht fehlt der Trockenstoff im Naturharzöl?



es könnte sein,daß in der verwendeten Naturharöl-Rezeptur der Trockenstoff fehlt bzw. zu gerin ist. Die genannte Herstellerfirma ist mir nicht bekannt.Probieren Sie mal auf kleiner Fläche folgende Möglichkeit der Reparatur aus:
besorgen Sie sich bei einem gut sortierten Malerfachgeschäft etwas Kobalt-Sikkativ und mischen Sie dieses bei ca 3% Zugabe in das Naturharzöl ein. Zur Verbesserung der Härte kann auch 10% Standöl beigemischt werden.Evtl. sollte das ganze nochmals mit ca 25% Balsam-Terpentinöl-Verdünnung nachverdünnt werden. Wenn diese Mischung nach 2 Tagen Trockenzeit immer noch nicht klappt,müßte komplett neu aufgebaut werden. Hoffentlich haben Sie die Handwerker noch nicht ausbezahlt.
viel Erfolg wünsch ich Ihnen.



Erstmal Danke



ob es hilft, weiß ich noch nicht, werde es meinem Handwerker vorschlagen. Bisher tappt er und wir noch im Dunkeln. Vielen Dank!!!!




Schon gelesen?

Gussofen