Winkeltoleranzen im Altbau




Hallo!
Ich hab da ein kleines Problem.
Ich habe da in einem "saniertem" Altbau eine Holzbalkendecke, auf der der Fußboden zwar eben verlegt wurde, der Boden im geamten aber (auf eine Länge von ca. 5m) um 10 - 12 cm aus der Waage läuft. Gibt es irgendwo eine Tabelle in der die Winkeltoleranzen für Altbauten beschrieben sind?
Vielen Dank für eure Mühe!
Martin



Moin,



klar sind die Masstoleranzen ganz klar geregelt, aber es kommt doch darauf an was vereinbart war. Wollen Sie das Haus kaufen, oder haben Sie die Sanierung beauftragt? wo ist das Problem und was genau wollen Sie bezwecken?





Es handelt sich dabei um eine Mietwohnung. Ich weiß leider nicht, was der Vermieter mit der ausführenden Firma abgesprochen hat, aber der Mieter hat das Gefühl, dass er mit seinem Bürostuhl spazieren fährt und abends beim fernsehen von der Couch fällt.
Er hat mich beauftragt herauszufinden, ob dieser Zustand zulässig ist.



Tja dann



würd ich mich mit dem Vermieter in Verbindung setzen bzw mit dem örtlichen Mieterbund, evtl ist eine Mietminderung zu erreichen.



Vorher und nachher!



Der Mieter hat doch sicher die Wohnung gesehen, bevor er sie gemietet hat?

Und der Boden hat sich doch auch nicht im Nachhinein so gesenkt!

Da würde ich sagen - gemietet, wie gesehen!

Wenn ein Boden auf 5 meter um 15 cm fällt sieht man und fühlt man das, wenn man drüber geht!

mfG

FK





Die Örtlichkeiten sind natürlich auch nicht unerheblich.
Was für eine Konsequenz hätte ein vollständiger Bodenausgleich?
Deckenhöhen von 1,90m, Türdurchgänge von 1,75 m, Brüstungshöhen von 65 cm? Die Häuser, die ich kenne, sind oftmals so. Viel Spielraum bleibt da oftmals nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies