Schuppen wird zur Gartenmauer - Genehmigung?




Hallo,

ein Schuppen (rund 30qm) soll zur Gartenmauer werden. Dazu
soll das Dach komplett demontiert werden und eine Wand z.T. entfernt werden. Übrig bleibt eine U-förmige Mauer, die vor Wind und neugierige Blicke schützen soll.
Habe eine änliche Mauer in einem anderen Garten gesehen, vermutlich wurde die aber absichtlich erstellt.

Benötigt man für diesen "Teilabriss" eine Genehmigung?
Innerorts, Grenzgebäude, Niedersachsen



Gebäude



an der Grenze haben meist nur einen Bestandschutz - das könnte bei einem bösartigen Nachbarn zu Problemen führen, die dann meist beim Bauamt als Stzreitfall enden.
Besser erst einmal mit Nachbar reden, Schiftstück aufsetzen und dann mal mit bauamt reden. Das kann sogar von Bearbeiter zu Bearbeiter anders gesehen werden. Der Abriss selber dürfte nicht das Problem sein, eher eine Formsache (und Geld fürs Amt!), wenn es einstürzen würde, kann auch keiner was dagegen haben ...



Nachbar



Danke für die Antwort.
Das Nachbarhaus steht leer, wir wissen nichts genaues. Sollte das Objekt nicht inzwischen verkauft worden sein, haben die vorherigen Eigentümer sicherlich nichts dagegen.

Wird man einen Antrag stellen müssen oder darf man das (wie einen Abbruch laut Bauamt auch) ohne machen? Benötigt man für den Antrag einen Statiker / Architekten?