Außendämmung mit Schilfmatten

07.11.2002



Hallo! Wir wollen unser altes Fachwerkhaus von außen dämmen. Bei der Suche nach geeigneten Dämmmaterialien sind wir bei Schilfmatten auf sehr widersprüchliche Angaben zur Wärmeleitfähigkeit gestoßen. Wer hat Erfahrung mit Schilfdämmung? Welchen k-Wert hat Schilf? Und was ist der Unterschied zwischen einem Laborwert und einem Rechenwert? Welcher gilt? Sind Schilfmatten billiger oder teurer als zB Holzweichfaserplatten (in Material und Arbeit)?
Vielen Dank
Sonja



Wandaufbau im Fachwerk



Hi Sonja und zur Beantwortung Deiner Frage gleich folgendes voraus. Ich habe die besten Erfahrungen bisher mit Holzweichfaserplatten gemacht, da sie sehr problemlos und auch für jeden Laien gut verarbeitbar sind. Noch dazu bekommt man problemlos eine Wärmedurchgangsberechnung erstellt, um auf eine vernünftige Stärke zurückgreifen zu können. Schilffassaden habe ich auch schon verlegt, doch dort ist das eigentliche Problem. Sehr hoher Verschnitt aufgrund der Bindungsabstände, Befestigungsprobleme aufgrund der Windugkeit der Platten, immer große Flächenabmessungen und weitere Händlingserschwernisse. Somit kommt unterm Strich analysiert ein immer höherer Preis/m² heraus als bei Holzweichfaserprodukten. Heutzutage wird der bauphysikal. Wert "Wärmedurchgangswiderstand" zu Grunde gelegt. Darüber können aber unsere Architekten mehr auskunft Ihnen geben. Freundl. Grüße aus der sehr kalten OL (Oberlausitz)



versch. net-adressen zum studium



hallo sonja, bezügl. angaben zur wärmeleitfähigkeit sowie k-wert, mal unter "www.schadstoffberatung.de/daemmst.htm#Vergleich" nachschauen; laborwerte sind die werte der ungestörten wand, da aber ein Gebäude ecken, kanten, wand- u. deckeneinbindungen sowie löcher (fenster u. türen) hat benötigt man den rechenwert; bezüglich preis ist dies sicherlich abhängig, ob vor ort ein lieferant ist; preisvergleiche sind u.a. unter "http://meltingpot.fortunecity.com/seymour/300/hdegering/haus.html" zu finden; ferner könnten si mal bei einem lieferanten z.b. "http://www.hasit.de/Schilf.pdf" nachfragen;
das ist zwar jetzt noch ein bisschen studium, hoffe aber etwas weitergeholfen zu haben; grüsse aus dem schönen frankenland



Aussendämmung mit Schilfmatten



Hallo,
Wir arbeiten an Aussenfassaden praktisch nur mit Schilfdämmung und unsere Kunden sind sehr zufrieden. Haben supper Erfahrung und eine spezielle Bormaschine diese zu befestigen, anschliessend Verputzen wir die Aussenfassaden immer mit unseren 100% naturreinen Kalkbaustoffen setzt euch doch mit uns in Verbindung.
Mit freundlichen Grüssen Veronika Klepac



Das Geheimnis



Hallo Sonja,

ich glaube, hier werden einige Dinge durcheinandergeworfen. Ein Baumaterial hat KEINEN k-Wert. Der k-Wert ist der Wärmedurchgangskoeffizient in W/(m^2*K). Dieser Wert gilt für die GESAMTE Wand. Er berechnet sich folgendermaßen:
k= 1/(1/alpha innen + summe 1/lambda + 1/alpha außen)

alpha innen/außen sind die Wärmeübergangswiderstände. Eine Außenwand (allgemein) hat einen 1/alpha innen-Wert von 0,13. Der Wärmeübergangswiderstand außen liegt bei 0,04. Je nachdem, was gedämmt wird (Dach, Garage...) werden andere Werte angenommen!
1/lambda ist der Wärmedurchlasswiderstand, also der Kehrwert aus der Wärmeleitfähigkeit * meter.

Die Angaben bezüglich der Wärmeleitfähigkeit ergeben sich IMHO, weil Naturprodukte einer starken "Serienstreuung" unterliegen. Frag die Hersteller doch einfach mal, ob sie überhaupt eine bauaufsichtliche Zulassung für ihr Produkt haben. Wenn Du sie weiter ärgern und den Preis drücken willst, dann sag ihnen doch mal, sie sollen dir nachweisen, dass sie mit ihren Schilf- und Naturprodukten zumindest den alten k-Wert für deine Außenwand nach dem alten Wärmeschutznachweis (DIN 4108, mittlerweile "ersetzt" durch die Energieeinsparverordnung) von 1,39 einhalten. Frag mal, wieviele Meter dick die Außenwand dann ist.

Frag mal einen erfahrenen Bauingenieur, ob er dir dabei hilft. Lass dir auf jeden Fall mal vorrechnen, was dich eine Wand mit einer "OBI"-Wärmedämmung kosten würde. Die Außenfassade kann ja trotzdem Schlif sein. Man würde den Unterschied ja nicht sehen. Der Wandaufbau wäre dann: bisherige Außenwand, moderne Wärmedämmung, Schilf als Außenfassade. Dies müsste jedoch mit einem Glaserdiagramm nachgerechnet werden. U.u. ist eine Dampfsperre (simple PS-Folie) erforderlich.

MfG

Samson

PS: Angaben ohne Gewähr und nicht zum selbständigen weiterrechnen gedacht.



Schilfmattensichtschutz



Rufe mich an und ich könnte Dir diese Matten direkt aus Ungarn mitbringen lassen, da ich in meiner unmittelbaren Nähe einen Schilfdfachdecker wohnen habe, dessen Bruder seine ehemalige Schilfmattenproduktion weitermacht und ich letztes Jahr mit ihm dort zu Besuch war. So eine Menge auf einen Haufen, daß kann man sich einfach nicht vorstellen. Gute Nachtgrüße aus der Oberlausitz.



Wärmedämmung Schilf



Wärmedämmung Schilf

hätte ich was gefunden...