Lüftungskonzept über Velux

05.11.2019 C.Janssen



Guten Morgen liebe Fachleute.
Folgende Situation.

Haus von 1927 Dachgeschoss Sanierung
2schaliges Mauerwerk ohne Luftschicht (1ne Giebel Seite mit Schiefer Verkleidung (65mm UK)
Neu gedämmt mit 180er Dämmung mit 3cm Luft zur Folie Außen. Innen Feuchte Variable Folie.
Giebel und Erker mit Kalkzementputz verputzt und Silikatfarbe gestrichen.

Das DG ist über 2 Etagen, die eine Hälfte ist bis in die Spitze offen die 2te als Galerie nutzbar, diese wiederrum ist offen zur 2ten Hälfte.

Die Grundfläche der 1 Etage beträgt 60m2, das Bad ist der einzig abgetrennte Raum. Alles andere ist großzügig offen gehalten.

Fenster: 1 Giebel Element 3 Fach verglast 270cm*1m 2ter Giebel 3 Fach verglast 1x1m
im Erker 2 Stk 3 Fach verglast 1x1m alle mit Laibungsdämmung
Veluxfenster erste Etage 3 Stk von 140x94cm im Bad ein 78x98cm

in der 2ten Etage 1 Stk 94x118 und ein kleines 54x74 glaube ich.

Das ganze wird vorerst als Wohnung mit offener Küche ausgeführt.

Nun meine Frage:
Wie Lüfte ich das ganze am besten? Dauerthaft!
Ich überlege gerade die Lüfungselemente für Veluxfenster zu kaufen.

ggf 2 Stk VELUX Smart Ventilation 1 Stk unten 1 Stk ganz oben. (Wobei ich jetzt gerade nicht weiß ob der Platz bis zum Giebel ausreicht. Dürfte sehr sehr knapp werden.

und die anderen Velux Fenster mit ´VELUX Balanced Ventilation

macht das Sinn? Oder doch lieber Ventialtoren in der Wand?



Lüftungstechniker



ist ein mehrjähriger Ausbildungsberuf. Das läßt sich schlecht über ein Forum anhand einiger Maßangaben lösen. Wichtig ist allerdings eine Wärmerückgewinnung, wenn schon dauerhaft über Wandbelüftung nachgedacht wird. Ich lüfte dauerhaft mehrmals am Tag durch Stoß- und Querlüftung. Da darf man allerdings nicht Faul sein, will heißen, braucht etwas Muße.



weitere Angaben.



Hallo

Ja, das ist mir klar. Ich kann ohne weiteres auch noch andere Angaben machen, das wäre nicht das Problem.

Bzgl. Wärmerückgewinnung. VELUX Smart Ventilation ist damit ausgestattet.