Dreikantleisten

24.03.2009



Hallo Gemeinde vom Fachwerk,

ich habe die Gefache in meinem Fachwerkhaus mir Lehmsteine ausgemauert. Bei einem Gefach habe ich vergessen die Dreikantleisten anzubringen. Nun meine Frage: sind diese zwingend notwendig, bringen sie langfristig Schaden für das Gefach (Ich denke an umlaufende Risse im Gefach etc.)?
Für was sind dienen eigentlich die Dreikantleisten?

Hier im Forum wurde in dieser Richtung noch nichts ausgesagt.



dreikantleisten



sind dafür da dem gefach stabilietät zugeben.damit es nicht rausfällt.aber keinen direkten kontakt mit dem gebälk hat so das sich das gefach nicht mitgewegt wenn dein gebälk sich bewegt.wenn man nägel in die Balken schlägt und die mit vermauert kann es zur rissbildung kommen,bei bewegungen im fachwerk.
zweitens: erhöhen dreikantleisten die winddichtigkeit.
ob du nun das eine gefach neu ausmauern solltest,was soll ich dir sagen.das mußt du entscheiden.dein haus stürtzt deswegen nicht ein.
gruß thomas



@ Thomas



Da brauche ich nicht mehr viel dazu zu sagen.
Trotzdem eine höfliche Nachfrage zur fachlichen Verständigung:
Wie willst Du die Dreikantleisten im Gefach befestigen, wenn sie keinen Kontakt haben sollen?
Bei umlaufender Leiste (auch oben!!) kann ich mir keinen reim darauf machen.
Und Windichtungsunterstützung wäre da ja auch schlecht möglich.

Bin gespannt oder habe ich etwas nicht richtig kombiniert verstanden?

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass die Befestigung der Leisten mit nichtrostenden Klammern bzw. Nägeln zu erfolgen hat.

Lehmiger Gruß,
Udo



Kleiner Nachtrag



Dreikantleisteneinbau.

Grüße Udo



Ansichtssache!



Hallo
Ob doppelt - doppelt besser ist - ist für mich nicht nachvollziehbar.
Aber Leisten richtig! reingemacht sollte schon sein.
Blöd, wenn man's vergessen hat.
Wenn dann innen und Aussen alles fertig verputzt ist und ein Schaden auftritt und die ganze Schose von vorne beginnt - ist nicht zu empfehlen.
Oder riskieren: Welche Seite: Wetterseite, oder ... / sonstige Überdeckungen, Schutz vorhanden ...

Ich würd's nicht riskieren wollen!

FK



@ FK



In dem doppelten Fall nur, weil Ausfachung mit 17,5 Steinen erfolgte und ich ein Kippeln vermeiden wollte.
Sonst nur einfach natürlich.

Grüße Udo



immer das gleiche...



warum nehmt /sagt Ihr immer, das Dreikantleisten genommen werden sollen? Wir verwenden immer Eiche-Trapezleisten, wie z.B. vom ehemaligen ZHD empfohlen. Damit haben wir nicht nur das gleiche Material im Gefach (denn die wenigsten nehmen auch die richtigen Dreikantleisten, meist werden die billigen Balsaleisten aus dem Baumarkt genutzt, und die haben weissGott nichts im Gefach verloren)sondern bekommen in Sachen Stabilität und Windichtigkeit auch den gewünschten Effekt hin, und das ist doch der Sinn darin, oder?
Ach so, ich vergaß, ist zu aufwendig/ zu teuer!



immer das gleiche... Teil 2



... weil die Steine ausgeklinkt werden müssen. Aber das ist doch der Sinn und Zweck der Leiste, wenn die Steine nur Stumpf gegen eine (viel zu kleine) Dreikantleiste stossen ist doch noch nicht die gewünschte Festigkeit und Winddichte erreicht, oder sehe ich das falsch?
Naja, vielleicht bin ich einfach zu pingelig veranlagt, seis drum, ich denke das dies so ok ist.
liebe Grüße aus dem Schönen Westerwald,
Alex



@ Alexander Fenzke



Mit Deinen Trapezleisten wiederspreche ich Dir!
Wenn man mit richtigem Sachverstand die entsprechenden Dreikantleisten im Gefach umlaufend gut mechanisch befestigt, ist eine unglaublich hohe Ausfachungsstabilität zu erreichen.
Die Dreikantleiste ist gleichzeitig Fugenbreite und außerdem zur Gefachverpressung (Fugenverdichtung!!!) geeignet.
Alle anderen mit Nuten versehenen Lösungen sehen wir dann eher kritisch und auch zu Kosten aufwendig.

Österliche Grüße über die Dreikantleiste
Udo Mühle