Lehmboden mit Leinöl einlassen / Lehmbodenpflege

22.05.2006 Kaefer



Grüß Gott zusammen,
habe mir auch schon Gedanhken gemacht wie man den Lehmboden im Keller belastbarer machen kann.
Bislang habe ich, bei Notwendigkeit,mit einem weichen Besen gekehrt. Durch das Begehen wurde aber immer wieder mit den Schuhen " Abrieb " erzeugt, der dann halt notgedrungenerweise mit abgekehrt wurde. Ich habe zwar keine Bedenken, das irgenwann der Keller " leer " ist, aber weiß jemand, wie man mit so einem Lehmboden " fachgerecht " umgeht?

Danke im Vorraus für alle Bemühungen

Günther Hegna



Wenn



es die Raumhöhe zulässt, hätte ich (alte) Ziegelsteine verlegt und die Fugen mit Sand ausgekehrt - sieht sehr gut aus. Oder 2-3 cm starke Ziegelklinker, die sind aber recht teuer und könnten sich lösen. Auf keinen Fall würde ich Beton oder so etwas einfüllen.
Vielleicht aber auch das:

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/53169$.cfm

Viele Grüße!