Schornstein mit Lehm verputzen

15.02.2009



Hallo,
ich bin grad angefangen, einen weiteren Raun zu renovieren.
Bis ca. 1,30 m Höhe waren hier Fliesen mit Mörtel angebracht (ohne wirklichen Halt an der Wand).
Dahinter ist im Schornsteinbereich mit Kalk und Steinen ausgemauert. (siehe Foto)
Kann ich auf die Schornsteinwand direkt mit Lehm putzen? Ich möchte Produkte von Claytec verwenden, da ein Händler in meiner Nähe ist. Als Finish soll der Raum nach entfernen aller Tapeten mit Lehmfarbe oder Streichputz gestrichen werden.
Welchen Lehm-Aufbau würdet Ihr mir raten?

Hab noch eine weitere Frage:
Im Bild kann man rechts noch die Fliesen sehen. In diesem Bereich ist eine Holz/Lehm-Wand dahinter und der Mörtel
sitzt bombenfest. Kann man hierauf feinen Lehmputz ziehen
oder sollte hier besser auch der komplette Mörtel entfernt werden und der Wandputz von Grund auf erneuert werden?

Gruß
Sebastian



Naturstein verputzen



Hallo Sebastian,
Naturstein würde ich grundsätzlich 8aussen oder innen) mit Kalkmörtel verputzen, weil dieser eine ähnliche Zusammensetzung hat.

Grüße

Mladen



Natürlich können Sie mit Lehm verputzen.



Fugen 2 cm tief auskratzen und Lehm drangeworfen. Hat bei mir null Problem bereitet. Zum Thema Fliesen: Schlagen Sie die und den dahinterliegenden Mörtel ab, eine dünne Lehmputzschicht auf dem Mörtel kann halten, muss aber nicht.

Das Kalkputz und Natursteine eine ähnliche Zusammensetzung haben halte ich für ein Gerücht. Das trifft höchsten bei Kalk(natur)steinen zu.

Gruß, Frank



Kalkputz und Natursteine



eine ähnliche Zusammensetzung.

Hallo Frank Otto,

also das hat man mir auf den Weg mitgegeben, also halte ich es auch nicht für ein Gerücht.
Weißt du da mehr bescheid, gib dein Wissen doch weiter.

Grüße

Mladen



diese diskussion



... kommt mir irgendwie vor wie:

Was ist besser, Weisswein oder Rotwein?

Und wie soll ich mich erst entscheiden: hab Kalksteine die mit Lehmmörtel vermauert sind?



Schritt für Schritt



Also ich hab mir jetzt Claytec-Lehm (den mit Stroh schon drin) besorgt und werde am Wochenende mal anfangen. Wird der Lehm wie herkömmlicher Putz verarbeitet?

Anmachen, anwerfen, trocknen lassen,
dann zweite Schicht anwerfen abziehen, trocknen lassen?
Die Zweite Schicht, da etwa 3-4cm aufgetragen werden müssen, um bündig zur bestehenden Wand zu sein.

Wieviel sollte man zwischen den Schichten vornässen?


Feinputz am Schluß aufziehen und nach Geschmack glätten, reiben, etc.
Mit dem Feinputz will ich auch den bestehenden Lehmputz ausbessern und komplett überziehen.


Was für Farbe am Schluß draufkommt, weiß ich jetzt noch nicht.


P.S. Rotwein!



schornstein verputzen



du solltest schon die erste putzschicht abziehen
und auf alle fälle ein armierungs gewebe einlegen.
wenn der schonstein benutzt wird und sich erhitzt kann es ohne gewebe zu rissen im putz kommen.
der zweite putzgang kommt erst wenn die erste lage komplett ausgetrocknet ist.
viel erfolg thomas



Wo am besten armieren



Hallo Thomas,

danke für die Antwort.
Reichen als Armierung die handelsüblichen Kunstoff-Glasfaser-Netze von der Rolle?

Wo soll ich sie einbauen:
In die erste Schicht Lehm oder in die Zweite?


Gruß
Sebastian



Lieber Mladen,



Jede Natursteinart hat seine eigene Zusammensetzung. Ich bin kein Geologe, aber die Zusammensetzung von z. Bsp. Granit kenne ich anhand eines alten Reimes: "Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess' ich nimmer."
Quarz ist zwar im kalkputz in Form von Sand enthalten, wird sich aber garantiert nicht mit dem Granitstein chemisch verbinden. Diese Erkenntnis könnte man sicher noch auf andere Natursteinarten übertragen.
Ich möchte damit nur sagen, das die Zusammensetzung der meisten Arten von Natursteinen nicht der Zusammensetzung von Kalkputz entspricht. Für einen festen Kalkputz an einer Natursteinwand sind also viele andere Faktoren zuständig wie z.Bsp. die fugentiefe, Temperatur und Feuchte des Raumes usw. .

Nichts für ungut!

Der ungeübte Laie wird sich schwer tun einen reinen Kalkputz anzumischen und erfolgreich an die Wand zu bringen, Lehmputz ist hingegen etwas was man auch ohne Berufsausbildung zum Putzer machen kann.

Gruß, Frank



Frank Otto



Lieber Frank,

auch ich bin kein Mineraloge.
Nichts für ungut - natürlich - auch von meiner Seite.

Das meiste habe ich mündlich überliefert gelernt, Kalk ist eines am häufigsten vorkommendem Mineral der Erde: jedoch kann ich noch in internen Unterlagen wühlen, brauche aber noch etwas Zeit.

Auch zehn cm. tiefe Löcher können in einem Arbeitsgang ausgeführt werden.Aber wie du sagst: mit Lehm ist es einfacher und braucht weniger Erfahrung.

Mit freundlichen Grüßen

Mladen



Hallo Sebastian!



Falls Du mit Lehm putzen solltest nimm eine Standard-Armierung aus Kunststoff mit einer Maschenweite von mindestens 1 cm. Das hat bei mir sehr gut funktioniert und du hast immer noch einen guten Verbund von Lehmschicht unter und über dem Gewebe. Ach ja: Ich lege das Gewebe in die Grundputzschicht (also die unterste).
Kalkputz hat aber auch Vorteile: gerade in kalten Ecken, hinter Schränken oder Ähnlichem wirkt der Kalk fungizid, soll heißen das Schimmel nicht so schnell entsteht. Aber wie gesagt: das sollte dann ein erfahrener Putzer machen.

@ Mladen: Schön das wir doch einer Meinung sind, ich wollte deine Kompetenz keineswegs in Frage stellen. :-)

Lehmige Grüße
Frank



Hallo Frank:-)



Du hast mir nichts unterstellt...

Mir ist es aber peinlich wen du mich so "hervorhebst", sag nicht ich sei ein super Fachmann sowie schon mal geschehen.

Was ich von mir sagen darf: gewissenhaftes Arbeiten.
Aber weist du, ich muss mir selbst immer wieder sagen: nicht stressen, Regeln befolgen!

p.s.kenne keine Gebäude die mit Granit gemauert.

Grüße

Mladen





Hallo Sebastian,
Lehm ist ein idealer Putz,Zuerst Lehmputz Grob zum auffüllen und Dannn 3mm als oberfeinputz strukturieren.
Schnitstellen Alter Putz und Neuer Putz werdwen mit Glasfaser Armiert "Überbrückt". Glatte Oberflächen sind schlecht als untergrund. Gruß Jakob Karell Restaurator



gewebe einlegen



hallo sebastian
es reicht ein handelsübliches armierungsgewebe von der rolle.wenn du das gewebe bei dem schonstein einlegst achte darauf das du eine überlappung von 20 cm hast.normalerweise reichen 10 cm aber bei einem Schornstein sollte man ruhig ein bisschen mehr überlappen.
wenn du flächen ausflickst schräge die schnittstellen zum alten lehmputz flach an und feuchte diese gut vor.die flächen ausputzen und dann z.b. mit einen feinputz noch einmal überputzen.die übergänge zu den alten flächen gleich (mit gefühl) mit einem Schwamm anreiben damit du keinen rand hast sondern einen nahtlosen übergang
viel erfolg
thomas
ps. ich bin auch für rotwein