bauernhaus sanierung




wir haben ein Bauernhaus von ca. 1900 gekauft. aussenfasade in stuck, innenräume grundbau feldbrandsteine, zwischenwände fachwerk. viele handwerkergenerationen haben versucht, den im haus beschädigten Lehmputz mit gips/kalk und anderen putzen auszubessern. der Grundputz ist bei den meisten wänden noch recht stabil und erhaltenswert. trotz fragen an fachkräfte (stuktateure/putzer) scheitern. unser budget ist recht niedrig. welche möglichkeiten gibt es um diese wände zuverputzen?
2 frage: überbrückung großer abstände zwischen Holz und lehmputzgefache. welche schließmöglichkeiten. Balken sichtbar



Putzausbesserungen



Hallo
wenn der Grundputz ansich aus Lehm besteht sollte man mit Lehmputz weiter machen. Die "Reperaturen" rausmachen und die Fehlstellen mit Lehm schliessen - wenn dann noch Geld und Lust da ist - eine Oberschicht Fein- oder Oberputz draufmachen und dann mit Kalkkaseinfarbe streichen.
Lehmfarben würden auch gehen - sind aber idR teurer!
Als zweite Möglichkeit wäre Kalkputz angesagt - reiner Kalkputz ist schwer zu finden - aber erhältlich und der verträgt sich mit Lehm bei der richtigen Verarbeitung!
Frage 2: etwas anfeuchten und mit Lehmunterputz auffüllen!

Viel Erfolg

Florian Kurz



Die



Fa. Naturkonzept Lehmbau (www.naturkonzept.com)in Aachen bietet Hilfe zur Selbsthilfe an. Vielleicht sollte man hier einmal eine Stunde Beratung vor Ort investieren.





vielen dank für die tipps. ich werd mein glück versuchen