Problem mit Kreuzgewölbe

27.03.2013 jackhmf



Hallo,

nach langer Phase des Lesens in diesem Forum, welches mir im übrigen schon oftmals sehr hilfreich war, habe ich mich entschlossen dieser Gemeinschaft aktiv beizutreten. Nun komme ich gleich mal zur Sache:
Mein derzeitiges Projekt ist die Instandsetzung eines Raumes in einem Nebengebäude meines 3-Seiten-Hofes. Dieser Raum war ursprünglich ein Stall und besitzt, so finde ich, ein sehr schönes Kreuzgewölbe mit einer Porphyrsäule in der Mitte. Mein eigentliches Problem ist, dass aus einem Bogen (von der Säule zur Außenwand hin) des Kreuzgewölbes ein Ziegelstein genau in der Mitte so lose ist, dass er fast herausfällt und ich nicht weiß wie ich diesen wieder korrekt einsetze und dabei den Bogen wieder stabilisiere. Kann mir eventuell jemand Tips geben?



Kreuzgewölbe



Das geht so einfach nicht. Wenigstens ein paar detailreiche Fotos von nah und fern, von außen und innen sollten es schon sein.

Viele Grüße





OK. Ich werde heute noch Fotos zu diesem Problem einstellen.





und noch eins...



Planmäßig...



... sollte in dem "Problembereich" die höchste Druckspannung anliegen.
Nun ist hier aber Zug, das Gefüge geht auseinander, die Flickerei mit Bauschaum oder was auch auch immer ist sinnlos.
Es gilt, der Ursache für die Laständerung auf den Grund zu gehen, dann kann auch behoben werden.

Das geht nicht via Forum, das ist ein schwerwiegendes statisches Problem, welches nur vor Ort begutachtet werden kann.

Nebenbei: Sehr eindrucksvoller Raum...

MfG,
sh



Kreuzgewölbe



Stimmt, das sieht ernst aus.
Entweder das Widerlager an der Außenwand hat sich ein Stück bewegt oder die Rippe hat von oben eine Punktlast im Scheitel erhalten. Was es ist kann man nur vor Ort ermitteln. Auf jeden Fall muß hier was gemacht werden. Noch irgendeine kleine Änderung im Kräfteverlauf, der berühmte Strohhalm können ausreichen damit es scheppert.
Wo wohnen Sie?

Viele Grüße



Bei meinem Stall...



auch mit Mittelsäule, war das gesamte Mittelfeld eines Bogens in Bewegung geraten. Grund: der äußere Pfeiler maschierte in Richtung Jauchengrube. Er hat einen dicken Elefantenfuß aus Beton bekommen, danach wurden die Steine von oben freigelegt, gefühlvoll von einem alterfahrenem Maurermeister hochgedrückt und die Fugen ausgemörtelt.

Grüße

Thomas



da brennt's …



Hallo

da scheint das gesamte System nicht mehr zu passen … und gestört zu sein …

unbedingt Fachmann hinzuziehen … keinen Betonklempner … oder Rechenstatiker …

für mich schaut's auch nach Punktlast von oben aus … muss aber nicht sein …

Was ist denn drüber passiert …

Florian Kurz



Danke...



für die hilfreichen Tipps. Wahrscheinlich scheint wirklich ein größeres Problem vorzuliegen. Werde mich dann erst einmal selbst auf die Suche nach dem Problem machen. Also prüfen ob eventuell die Säule, die Außenwand oder ein Problem in Räumen darüber verantwortlich sein können. Vielen Dank! Ich melde mich wieder, wenn ich mehr weiß.
Frohe Ostern...



Problem mit Kreuzgewölbe



Die Herren haben recht!

Tippe ehr auf Zugbelastung...und lassen sie das schnell prüfen!

Viel Erfolg