Heizkreise zu lang! Lösungen?

18.05.2010



Hallo,
in unserem Haus soll eine Wandheizung WEM verbaut werden.
Leider würden für einige Räume die Heizkreise zu lang (deutlich über 90m).

Unsere Idee ist:
Mehrere Heizkreise für diese Räume und dann?
a) Vor dem Heizkreisverteiler zusammenlegen?
b) Mehrere Heizkreise draus machen und dann die Steuerung für die Heizkreise zusammenlegen?
c) Oder was ganz anderes?

Ich hoffe, meine Frage/Problem ist erkennbar?

Danke
Ingo



Hallo Ingo,



betreibst du die Wandheizung mittels Heikreisverteiler?

Grüße Gerd



Antwort B ist richtig



Nach Möglichkeit versuchen, die Länge aller Kreise am Heizkreisverteiler(HVK) nicht allzusehr differieren zu lassen. Das vereinfacht den Abgleich der einzelnen Kreise enorm.

Wenn für einen Raum 150m Rohrlänge erforderlich werden, für einen anderen aber nur 50m, dann kann man die 150m für den grossen Raum auf 3* 50m aufteilen und benötigt dann für diese Raum eben 3 statt 1 Anschlüsse am HKV.
Die 3 elektrischen Ventile (soweit überhaupt vorhanden) für diese Raum werden gemeinsam von einem Raumthermostat geschalten.

Bei mir haben 2 Räume je 3 Kreise a 70m und ein Raum 1 Kreis a 70m - ein Abgleich erübrigt sich komplett.

Und nicht die Rohrlängen vom Kreis bis zum HKV ausser acht lassen, da kommt schnell einiges hinzu!



vielen dank für die antworten



sicherlich verwenden wir hkv.

kann jedes raumthermostat mehrere heizkreise steuern (also einfach alles stellmotoren da anklemmen)?



Ja klar,



es steht nirgendwo geschrieben, das ein Raumthermostat - was ja nur ein simpler Schalter ist - nur ein Endgerät schalten darf. Da kann man jede Menge Stellglieder parallel dranhängen.