"Klopfkäfer" im Fachwerk




Hallo! Wir haben ein Problem an unserem etwa 100 Jahre alten Fachwerkhaus mit sog. "Klopfkäfern". An der Nordseite des Hauses knabbern sie sich (bzw. ihre Larven) durch einige Balken. Im Keller hatten wir sie bei unserem Einzug vor 7 Jahren auch -hohe Feuchtigkeit -, aber bekamen das Problem mit einer Drainage und Hilfe eines Kammerjägers mit Borsalz und Druckdübeln in den Griff.
Nun versuchten wir wiederum mit Streichung und Bohrungen mit Borsalz (ohne Druckdübel) die befallenen Außenbalken zu behandeln. Scheinbar aber ohne Erfolg. Die Tierchen befinden sich vorwiegend im unteren Bereich der Hauswand. Hinzuzufügen wäre vielleicht noch, dass die Fächer vor dem Ständerwerk stehen, weshalb mit Sicherheit Feuchtigkeit - besonders an der Nordseite - in die Balken geraten kann.
Nun haben wir vor, erst mal die Fächer etwas oben abzuschrägen und anschließend das Holz und die Fächer zu streichen.
Was können wir denn gegen die Schädlinge tun (habe von Heißluft hier im Forum gelesen - wie funktioniert denn das???), womit streicht man die Balken am besten, wie gefährlich sind die Klopfkäfer nun wirklich, und gibt es evtl. Firmen in der Nähe (bei Dortmund/NRW), die das Fachwerk beurteilen oder uns evtl. helfen könnten????
Über hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar, weil ich mir nun doch langsam Sorgen mache, wie wir das Problem in den Griff bekommen. Schon mal vielen Dank im Vorraus. Mit freundlichen Grüßen
Sabine Lindert



Die Erleuchtung - Klopfkäfer = Holzwurm



Hallo Frau Lindert,

nachdem Sie nun keine Antwort durch unsere "Holzwürmer" bekommen haben, habe ich mich mal schlau gemacht. Problem 1 war: Was ist ein Klopfkäfer? Lösung gefunden bei Dietmar Knaetsch. Die Larven des Klopfkäfers sind also Holzwürmer. Ich glaube das klärt auch für viele andere die Fragestellung etwas auf. Im Forenbeitrag Holzschädlinge sind einige Hinweise. Ansonsten wenden Sie sich doch an die entsprechenden Community-Mitglieder direkt. Da derzeit Urlaubszeit ist, dauern Antworten etwas länger.



Klopfkäfer ??



Sind das nicht "normale" Holzwürmer. Und deren Balken mit kreisrunden Löchern?
Habe das gleiche Problem (gehabt).
Melde mich nächste Woche kurz bei Ihnen.
Bitte genauere Bezeichnung "Nähe Dortmund".
mfg. ein Sauerländer



Klopfkäferbefall



hallo Frau Lindert,
zu den Klopfkäfern ( Anobien )gehören nach meinem
Wissen die gewöhnlichen Nagekäfer, Gekämmter Nagekäfer, Schwammholzkäfer oder auch Weiche Nagekäfer.
Hierbei handelt es sich um Faulholz-Insekten,
das heißt, sie befallen hauptsächlich "Pilzgeschädigtes"Holz.
Meißt bleibt keine andere Möglichkeit, als die Hölzer zu sanieren ( auszutauschen ).
Hier ist aber eine genauere Untersuchung erforderlich.
Sie können mir gerne Antworten, falls sie nicht zu weit Entfernt sind, könnte ich auch evtl. vorbeikommen
M.f.G. Frank Jakobi