Ziegel-Erdkeller, Versiegelung

22.10.2007



Guten Tag!
Ich hätte eine Frage und hoffe hier einen Fachmann oder Fachfrau zu finden, die mir weiterhelfen kann.
Ich möchte in unserem Garten einen solchen (http://www.zwk.de/Gewoelbekeller.htm) Gewölbekeller in Fertigbauweise bauen. Der Keller liegt in einem Hang, völlig unter der Erde. Die Firma, die diesen Keller anbietet, schwärmt von den Vorteilen dieser Bauweise - vor allem von dem Kellerklima und der "Atmungsfähigkeit" der Ziegel. Das passt mir auch gut, im Keller sollen Obst und Gemüse und Wein (in Flaschen) gelagert werden. Auch ein Fässchen mit Most ist eingeplant. Aber dann teilt mir die Firma mit, dass der Keller, bevor er eingegraben wird, aussen mit Bitumen abgedichtet werden muss - wegen möglicher Wassereinbrüche. Eine Bodenentwässerung über eine Kiesschicht mit Gefälle habe ich eingeplant - und feucht darf der Keller gerne sein. Eine gute Entlüftung ist ebenfalls vorgesehen.
Meine Frage: Kann ich die Ziegelmauern des Kellers statt mit Bitumen eventuell auch mit etwas verträglicherem abdecken - damit das Material weiter atmen kann und ich keine Kohlenwasserstoffe vom Bitumen an meinem Gemüse habe? Ich habe an einen Lehmputz oder an eine Abdeckung mit Tonerde gedacht. Gibt es da Erfahrungen? Hat jemand einen Tip?
Vielen Dank, Andreas



Fertigteil-Gewölbekeller



Das System nennt sich zwar Ziegel- bzw. Gewölbekeller,
ist aber statisch gesehen ein Dreigelenkbogen aus Stahlbeton, der mit Ziegeln verkleidet ist.
Er funktioniert nicht nach dem Gewölbeprinzip; es herrschen in den Bauteilen nicht nur Druck- sondern auch Zugspannungen an der Außenseite.
Das erfordert unbedingt eine äußere Abdichtung gegen Bodenfeuchte, da sonst die Gefahr der Korrosion der Stahlbewehrung besteht. Eine mineralische Abdichtung ist dafür nicht geeignet, vor allem im Scheitelbereich nicht.
Alternativ könnte man eine mineralische Dichtschlämme einsetzen, allerdings wird dann die Gewährleistung des Herstellers sicher nicht mehr greifen.

Viele Grüße
Georg Böttcher

p.s. Wenn Sie Angst vor Kohlenwasserstoffen im Gemüse haben, kaufen Sie keins, das mit Maschinen geerntet wurde und achten Sie darauf, das für den Transport Pferde- oder Handwagen auf Feld- und Waldwegen benutzt wurden.





Herr Böttcher,

danke für Ihre Antwort. Das Gemüse stammt aus eigenem Anbau und mein Gehirn versuche ich am Laufen zu halten, so gut es halt geht.
Aber zum Keller: Sind bei dieser Konstruktion die Ziegel nur schmückendes Beiwerk und ich könnte genausogut Stahlbeton verbauen? Oder tragen die Ziegel in dieser Konstruktion irgendetwas positives zum Kellerklima bei?

Vielen Dank: Andreas



Gewölbekeller



Natürlich
sorgen die Ziegel mit ihrer Sorptions- und Speicherfähigkeit für ein ausgeglichenes Kellerklima.
Diese Fähigkeit hat im Vergleich zu einem massiven Vollziegel- Gewölbe Grenzen, ist aber für Ihre Zwecke sicher völlig ausreichend.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Gewölbekeller



Herr Böttcher:
Vielen Dank!
Andreas



Gewährleistungsansprüche?



Wird auch in diese Richtung einmal ein Gedanke gesetzt?
Natürlich sind Ihre Varianten denkbar und vielleicht auch möglich, doch was würden Sie dazu sagen, wenn Ihre Bauteilkonstruktion nach einer gewissen Zeit Feuchteeintrag hat?
Würden Sie dann nicht Gewährleistungsforderungen erheben?

@Georg
Die Antworten gehen wir völlig mit und können uns auch vorstellen, innenseitig problemlos einen Lehmputz aufzubringen.
Somit würde eine zusätzliche Absorberschicht noch geschaffen.

Grüße Udo