Bruchsteinkeller sanieren




Hallo
ich habe ein altes Haus Bj 1880.
Da der Keller noch nie saniert wurde und nicht schön ausschaut, wollte ich jetzt sanieren. Darin kenne ich mich überhaupt nicht aus und suche auf diesem Wege, etwas Hilfe in diesem Forum.
Ich erzähle mal etwas über den Keller, wie gesagt überwiegend aus Bruchstein gebaut, der Gewölbekeller, Bogen aus Ziegelstein. Haus liegt am Hang, die eine Wand im Gewölbekeller ist feucht, Salze haben sich abgelagert und bestimmt auch Pilze. Boden im Keller besteht aus Lehm. Früher wurde darin Lebensmittel gelagert.
Meine Frage ist jetzt soll man den Keller sanieren, wenn ja mit was? Sanierputz, welchen WTA, oder soll man die Wände so lassen und mit einem Kalkanstrich versehen?
Ich wollte mich im Internet schlau machen, dort werd ich aber nicht schlau.
Vielleicht kann mir bitte jemand helfen, ich wäre sehr Dankbar.. Falls noch Fragen sind bitte melden



Kellersanierung



Gibt es ein Kellerfenster mit/ohne Lichtschacht?
In welcher Höhe liegt das Gelände außen?
Wie soll der Keller genutzt werden?
Welche lichte Höhe ist vorhanden?

Viele Grüße



Kellersanierung



Es gibt 1Fenster und einen Schacht mit Holztür hab ich noch nie geöffnet
Zwischen Haus und Hang liegen noch 1,50, der Hang ist dann 15 Meter hoch und ist überwiegend aus Felsen.
Der Keller soll nach der Sanierung als Unterstellraum genutzt werden.
Im Raum sind es so 1,80-1,90 meter



Kellersanierung



Wenn Sie nicht gerade Ihre Buchhaltung da unten archivieren wollen oder Elektronik lagern brauchen sie keine umfassenden Sanierungen.
Mein Vorschlag:
1. Wasser vom Hang vor dem Keller ableiten. Das geht am besten mit einer ober- oder unterirdischen Entwässerungsrinne, die das Oberflächenwasser abfängt und in eine Vorflut leitet.
2. Sockelbereich (ca. 30 cm ober- und unterhalb der Geländeoberfläche) mit einem funktionierenden Sockelputz versehen. Bei Natursteinmauerwerk genügt eine anständige Verfugung.
3. Wände von Salzausblühungen, losem Material, Schmutz usw. reinigen (Wurzelbürste, Hofbesen, Drahtbürste...)
4. neuen Fußboden aufbauen. Entweder Gehwegplatten knirsch in Feinsplittausgleich gesetzt oder einen einfachen Betonboden bzw. Estrich (ca. 8 cm Beton direkt auf den vorhandenen Lehmboden, Oberfläche geglättet). Darauf empfehle ich die lose Verlegung eines einfachen PVC- Belages. So wird die Verdunstungsrate über den Boden minimiert. Wenn weiter Wein und Lebensmittel gelagert werden sollen dann den PVC- Belag weglassen.
5. Reparatur eventueller Fehlstellen im Putz bzw. der Verfugung mit Kalkzementmörtel, danach Anstrich mit Weißkalkschlämpe. Der Anstrich kann aller 1, 2 Jahre erneuert werden.
6. Lüften bei kühleren Temperaturen. Achten sie darauf das weder Treibschnee noch Schlagregen auf dem Fenster liegen.

Viele Grüße

p.s. Damit sich niemand wundert warum ich immer eine knirsche Verlegung von Gehwegplatten empfehle:
Stimmt, im Verkehrswegebau ist das ein Mangel, da sich beim Abrollen schwerer Punktlasten die mineralischen Tragschichten elastisch verformen und sich damit der Belag bewegt. Bei knirscher Verlegung würden dann z.B. die Kanten eines 8 cm hohen Betonpflasters wegplatzen. Aber auf einer Terrasse oder im Keller gibt es keine rollenden schweren Punktlasten. Selbst im Hühnerstall würde Oma mit ihrem Motorrad keine Schäden an den Kanten verursachen.



Kellersanierung



Hallo

Danke für Ihren Beitrag.
Welchen Sockelputz schlagen Sie vor.
Mir wurde ein Sanierputz lt WTA Rajasil Sanierputz SP 4 vorgeschlagen
oder im Internet hab ich etwas über den Köster Putz Din 18557 gelesen.

Ich denke mit der Entwässerung wird es nicht leicht, der Gang hinter dem Haus ist Betoniert. Gibt es noch eine andere Möglichkeit? oder langt das betonierte?

Viele Grüße



Sockelputz



Das hängt vom Untergrund ab.
Wenn Sie die betreffenden Stellen fotografieren kann ich Ihnen mehr zum Sockel und zur Entwässerung sagen.
vorab schon mal soviel:
Ein (sau)teurer Sanierputz muß es nicht sein.

Viele Grüße



Kellersanierung



Danke,

ich mache nächste Woche Bilder und stelle Sie ein
Bis dahin wünsche ich ein schönes Wochenende

Viele Grüße



Kellersanierung



So ich hab jetzt einpaar Bilder von unserem Keller.



Keller



Bild



keller 1



Bild



kellersanierung



Mir hat heute jemand gesagt man sollte Wediplatten davor machen.
Was halten Sie davon?



Kellersanierung



Nix.
Was ist mit den Fotos vom Sockelbereich?



kellersanierung



Im 1 Bild sehen Sie den Sockelbereich und im 2 Bild auch. Der Keller ist nicht hoch.



kellersanierung



was soll ich jetzt machen, Bruchstein verfugen oder verputzen? Mit Kalk anstreichen? Was würden Sie mir raten.
Danke



Kellersanierung



Der Sockelbereich ist AUSSEN!



Kellersanierung



der Keller liegt komplett im Hang da kann ich kein Bild vom Sockel aussen machen.
im Wohnbereich fangen dann die Ziegelsteine an, dort ist der Hang auch ca 1,50 abgetragen und betoniert. Wohnbereich ist auch trocken.
mir geht es nur um die 50cm Bruchsteine vom Lehmboden ab, danach sind wieder Ziegelsteine die machen weniger probleme.



Kellersanierung



Lieber Freund,
der Sockel ist da wo die Wand aus der Erde kommt.
Ich will den Hang sehen, den Sockel, die aufgehende Mauer, von mir aus schräg von der Seite. Den Sockel einmal als Nahaufnahme mit genau dem Übergang Wand- Boden.



Kellersanierung



okay machen wir morgen



Kellersanierung



Guten Tag Herr Böttcher,
kann ich Ihnen die Bilder per Mail schicken?



Kellersanierung



Ja.



Bei allem Respekt...



... vor der Not und der Dringlichkeit in der persönlichen Situation: Dieser rein private Versuch der Problemlösung widerspricht der Grundidee eines Forums...

Lasst die Community teilhaben...

MfG,
sh



Kellersanierung



Wenn da ein Eitel-Egbert oder so eine Problemlösung schnorren will schon, aber bei einer Monika werde ich weich.



Och...



... Georg... Du bist zu gut für diese Welt...
;-)

Sebastian