Holzspachtel

21.03.2005



Holzspachtel

Gutes Thema! Hab da gerade beschlossen, mein nun 20 Jahre alten Fenster zur Terasse, die bis auf den Boden reichen, zu reparieren ( Wetter passt gerade). Da sind in den Ecken son paar heftige Läöcher reingefault. Ca. zwei bis drei cm im Durchmesser und auch zewei bis drei cm tief, könnte ich die nicht mitHolzspachtel füllen und dann wie die Fenste weiss streichen?



Holzspachtel



Ich würde die Ecken mit Holz ausbessern. Altes Holz ausschneiden und neues einsetzen.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik







Wenn es schon soweit ist,





Wenn es schon soweit ist,



daß an den Ecken 2 - 3 cm breite und tiefe Löcher herausgefault sind, dann fürchte ich, daß eventuell die
Eckverbindungen der Rahmen auch schon angefault sind.
Nur, solche Löcher entstehen nicht in ein paar Tagen-----

Machen Sie doch bitte ein Foto uns stellen es hier ein.

Sollte es so sein, wie ich es befürchte, hilft auch der beste Kitt nichts mehr.( auch nicht das Aussetzen der Schadstellen mit neuem Holz ! )

Bedenkliche Grüße
Andreas Milling





So ähnlich hab ich das befürchtet...
Nun, ich werde eine sog. notdürftige Rep. vornehmen, werde die Stellen ausbessern und dann im Laufe des nun angehenden Sommers wohl die Fenster auswechseln müssen.
Eigentlich ein bißchen früh nach 20 Jahren, finde ich.
Aber kann es denn sein, dass beim Bau etwas verpfuscht worden worden ist, indem an der Isolierung gespart wurde??
Wenn ich das richtig sehe, ist z.B. nie eine Silikonabdichtung oder dergleichen zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk (Klinker) gemacht worden.
Da kann doch das Regenwaser ungehindert am Klinker vorbei laufen, was bei extremen Regenverhältnissen (Südwestseite) doch sicherlich auf die Dauer zu Verfaulungen führen kann, oder?



Holzspachtel



Jedes Material das dichtet, ist in Verbindung mit Holz bedenklich.

Holz arbeitet und wenn in der Verbindung Risse entstehen, kann Feuchtigkeit
eindringen, aber nicht wieder raus.

Es ist dann nur noch eine Frage der Zeit und des Wetters, bis das Holz hin
ist.

Man kann die Lücken zwischen Wand und Fenster mit Hanf stopfen und dann einen
Putz mit kapillaren Eigenschaften nehmen (Kalkmörtel).

Feuchtigkeit rein und schnell wieder raus.

Gruß aus Dortmund

Harald Vidrik