Holzschutzmittel

19.06.2009



Hallo,

ich durchwühle gerade mein Hirn auf der Suche nach dem Namen von einem Holzschutzmittel.
Leider weiss ich nur noch, dass es mehrere Ausführungen gab die dann mit einem Buchstabenkürzel hinter dem Namen gekennzeichnet waren. Die verschiedenen Varianten bestimmten den Einsatzzweck (Aussen, Innen, vor der Witterung geschützt oder nicht, e.t.c.)

Das Mittel soll vorbeugend gegen Pilz und Insektenbefall wirken. Anwendung war entweder eintauchen oder besprühen.
Ich hab schonmal danach gesucht, auch Info's gefunden, möchte nun aber mehr wissen. Ich hatte damals den Eindruck als ob es eher ein Mittel war das vor dem Verbauen angewendet wird und nicht danach, wie in unserem Fall.

Bin für jeden Hinweis dankbar,
Bob



Basilit



heisst das Mittel.

Das technische Merkblatt liest sich ja nicht sooo schlecht.
Kennt jemand das Mittel?
Es wurde einfach aufgestrichen, obwohl es an sich für Kesseldruck oder Tränkwerkimprägnierung angedacht ist. ( http://www.impra.de/index.php?FOLDERID=70 )
Hat jemand Erfahrung mit der Wirksamkeit bei derartiger Behandlung?

Liebe Grüße,
Bob



Was genau...



...soll denn dmit erreicht werden?

Grüße

Thomas



Wissen



ob das Holz vor Insekten geschützt ist.
Das Holz in unserem Haus wurde vom Vorbesitzer damit behandelt. Auch im Wohnraum, deswegen wollte ich auch rausfinden ob es wirklich so "biologisch" ist.



Der Basitite gibt es mehrere,



die m.E. auch unterschiedliche Wirkstoffe haben. Sie sollten herausfinden, welches es denn nun konkret ist.

In Innenräumen sind Holzschutzmittel generell überflüssig.

Grüße

Thomas



Sicher weiss ich es nicht...



... aber da der Vorbesitzer selber die Balken angestrichen hat, Decke ich dass es "basilit-B flüssig" ist. Die anderen sind nicht zum Streichen geeignet (ich weiß, das heist nicht unbedingt dass sich der fleissige Heimwerker davon abhalten lässt) und laut Hersteller auch nur in grossen Gebinden erhältlich.

"In Innenräumen sind Holzschutzmittel generell überflüssig."
Super Sache, ich bin mir ziemlich sicher das bei uns nur die Balken Innen behandelt wurden... Die Aussenbalken sind braun angepinselt und Innen ist noch alter Putz drauf.
Irgendwie verdrehte Welt... aber mich wundert so langsam nix mehr bei der Hütte.

resignierte Grüsse,
Bob



Der Wirkstoff wäre dann...



Borsäure. Mir ist nix genrell problematisches dazu bekannt.

Vorschlag: Balken gut feucht reinigen, und nach Abtrocknen mit einem Hartöl behandeln. Damit wäre ein mögliches Abstauben auskristallisierter Borsäure verringert oder verhindert.

Grüße

Thomas