Holzfressender Käfer



Holzfressender Käfer

Hallo alle zusammen,

wir wohnen seit 1 Jahr in einem 400 Jahre altem Fachwerkhaus. Im 1 OG hat der Vorgänger als Deko einen Kiefernbalken eingebaut, welchen er selbst aus dem Wald geholt hat. Nach ein paar Wochen ist es uns aufgefallen, dass der Balken einige größerere ovale Löcher ca. 5-7 mm hatte. Auf den Boden hatten wir immer frisches Holzmehl. Das ganze war uns unheimlich und wir haben den Balken ensorgt. Nun sind wir im 2 OG und machen den ganzen Gipskarton an den Wänden und der Decke weg, die er verbaut hat. Die Latten, die er verwendet hat (auch aus dem Wald), sind zum Teil durchgelöchert, ebenso die Dachbodendielen (alles Kiefer). Wir sind dann im ganzen Haus auf die Suche gegangen und haben in unserer Treppe aus Kiefer die gleichen Löcher entdeckt. Um welchen Holzfresser handelt es sich hier?
Viele Grüße





Noch ein weiteres Bild



Hallo



also ferndiagnosen sind nicht das ware .
Aber diese Fraßlöcher sehen aus als wären sie erst beim zurichten des holzes ans tageslicht gekommen .
Das erkennt mann daran das die löcher noch mit holzmehl gefüllt sind .
Wenn du nirgens frisches Holzmehl findest dann wird wohl ruhe sein.
Aber wie gesagt das ist nur eine ferndiagnose .
Frage einen alten Tischlermeister ob er sich das mahl ansehen kann der hat über die jahre mehr Erfahrung gesammelt ,als so ein genannter spezialist für holzschädlinge .
grüßße aus der Lausitz