holz oder poretonstein??

26.07.2009 Guido Boschert



hallo,
was dämmt besser ein 30er porotonstein oder 8cm dicke bohlen?
gibt es eine liste wo man sieht welches Material wieviel Dämmung bringt?
speziell bei mir ist nur poroton, Holz oder ytong von interesse. für eure hilfe bedanke ich mich vorab.
mfg
guido



Dämmwirkung



Das kommt neben der Verarbeitung (Fugen, Putz) auf die Art des Materials Steine, Mörtel) an. Bei Poroton gibt es verschiedene Festigkeitsklassen, Rhodichten und Wärmeleitwerte.
Die Wärmeleitfähikeit der Ziegel schwankt zwischen 0,12 bis 0,24.
Die Wärmeleitfähigkeit von Fichte wird z.B. in der Literatur mit 0,13 angegeben.
Damit eine 8 cm dicke Holzbohle genauso gut dämmt wie 30 cm Poroton müsste das Holz eine etwa 2-4 mal kleinere Wärmeleitfähigkeit haben wie das Mauerwerk.

Viele Grüße



holz oder porotonstein??



wenn ich das richtig verstanden habe dann dämmt ein guter porotonstein deutlich besser?
mit freundlichem gruß



Dämmwert



Er dämmt etwa so gut wie Holz oder:
30 cm Porotonmauerwerk (Planziegel T 12) dämmt etwa so wie
30 cm Fichte oder Kiefer.

Viele Grüße



Tabellenücher wie



Wendehorst oder Schneider, da steht alles drin was man so braucht.

Grüsse HN



poroton



welches ist dann der beste porotnstein?
mit freundlichem gruß



Dämmwirkung



Gegenfragen:
Was ist das beste Auto?
Welcher Rotwein ist der beste?
Auf solche Fragen gibt es keine eindeutigen Antworten, da keine Kriterien festgelegt sind.

Bei Mauerwerk hängt es vom Verwendungszweck ab.

Viele Grüße



poroton



ich möchte den Giebel isolieren, und da dachte ich man könnte den mit poroton ausmauern oder ytong. allerdings denke ich sind portonsteine besser falls mal Feuchte aufkommt.deshalb hab ich nach einem geeigneten Stein gefragt.
das haus ist sehr alt 100 jahre, und besteht aus holzständerwänden ohne isolierung, nur innen und außen mit 1,5cm starken brettern verschalt, und Gips darauf. ich meine ein bißchen wenig um es im Winter warm zu haben. deshalb sollte das material auch isolieren. hab auch von lehmsteinen gehört, aber ich hab keine ahnung wie die isoliern und ob man die auch selbst Verlegen kann?
ich bedanke mich vorab für vorschläge
mfg
guido



Dämmung



Liebes Landhaus,
Sie haben nicht nach einem geeigneten Steinmaterial für die Dämmung eines Giebels gefragt, sondern danach was besser dämmt, 8 cm Holz oder 30 cm Poroton.
Sie möchten also einen Giebel "isolieren", sprich dämmen.
Ich könnte jetzt raten, das sich dieser Giebel im Dachgeschoss befindet, jetzt aus verkleidetem Fachwerk ohne Ausmauerung besteht und geplant ist, das Dachgeschoss auszubauen.
Ehe wir nun wieder beginnen, im Dunklen herumzustochern, empfehle ich Ihnen, die Fragestellung noch etwas zu präzisieren:
1. Um was für ein Gebäude (Stall, Wohnhaus, Fachwerk, gemauert...)handelt es sich?
2. Was haben Sie insgesamt mit dem Gebäude vor (zukünftige Nutzung, geplante bauliche Maßnahmen)?
3. Wie sieht das Giebelmauerwerk jetzt aus?
4. Aus was besteht die Giebelwand im EG?
5. Soll nur Fachwerk ausgemauert werden oder sind noch weitere Maßnahmen geplant?

Viele Grüße



dämmung



sorry, ich werd die frage genauer definieren.
haus ist 100 jahre alt, es besteht aus holzständerwänden, die
nicht gedämmt sind, sowohl im eg, wo die wände ca. 30 cm dick sind als auch im og, wo die wände nur 16 cm dick sind. ich beschreibe den Wandaufbau von innen nach außen, im eg wie auch im og: gipsputz, maschendraht, dachpappe, Brett 1,5cm stark luftraum, brett, 1,5cm startk dachpappe, draht, außenputz. es besteht also kein fachwerk. wir wollen die räume im eg als wohnräume und die im og als schlafräume nutzen. nun die frage: ausmauern, wenn ja mit welchem material oder mit Massivholz ausfüllen oder was kann ich tun?
mfg
guido