Bodenaufbau auf den Deelenbalken : frisches Holz wann nageln




Moin, Moin !
Wir sind gerade dabei einen Holzboden aus Lärchendielen (5 m lang,20 cm breit, 4 cm dick)als
Bodenaufbau iom Obergeschoß aufzubauen. Man sagte mir das die Bretter 2 Jahre liegen müssten bevor ich sie vernageln kann da sie sich noch ziehen. Ist das wirklich so oder was passiert wenn ich sie jetzt schon vernagele ???

MfG Uwe Ehmke



Lärchenbretter



Hi Uwe, du solltes die Holzfeuchte beachten. Wenn das Holz noch seht feucht ist wird es gerade quer zur Faser noch stark Schwinden (genaue % weiß ich aber nicht) dadurch wirst du erhebliche Spalten zwichen den Dielen bekommen. Bei uns ist es so stark gewesen, dass die Nut und Feder nicht mehr zusammen gesteckt war. Wir konnten von oben in die Dämmung sehen. Das Holz sollte die Feuchte der Umgebung haben. Gruß Frank



Lärchenboden



Hallo Uwe, Frank hat Recht.
Das Schwundmaß bei Lärche betragt ca. 0,14 - 0,29 % pro 1% Feuchtegehaltsänderung. Je nach Brett unterschiedlich. (Mittelbretter schwinden weniger als Seitenbretter) Da sind, wenn wir von ca. 10% nachträglicher Trocknung reden, das schnell mal 6 oder mehr mm. Also: möglicht lange warten, bis sich der Feuchtegehalt "eingepegelt" hat.
Vielleicht ist es mögl. eine Art Führungssockelleiste einzubauen, welche die Dielen in einer Nut beweglich hält. Dann könnte nachträglich noch mal verkeilt werden und dann erst genagelt werden. (Wurde früher auch im Schwarzwald so (ähnlich) gemacht).
Mache das selbst gerade auch so für einen kleinen Raum, ist jedoch noch nicht fertig, sonst könnte ich sagen wie es geklappt hat.
schöne grüsse, chr. bernard