Hohlraumfüllung innen bei gedämmter Aussenwand



Hallo Fachwerk-Profis,

seit einigen Jahren bin ich nun schon an der Sanierung eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses beteiligt und habe hier auch schon den einen oder anderen wertvollen Tipp gefunden. Für das jetzige Problem wurde ich allerdings noch nicht fündig, deshalb versuche ich es jetzt mit einer eigenen Frage. Die Situation ist folgende:

Das Fachwerkhaus hat auf der Aussenseite bereits eine Vollwärmedämmung erhalten. Im Erdgeschoss gibt es nun aber einige Aussenwände, die so schief sind, dass wir sie innen begradigen wollen/müssen. Es sind 10-15cm in verschiedene Richtungen auszugleichen. Mit Putz wollen wir das nicht machen (zu viel Material und Gewicht). Für das Bad hab ich jetzt angefangen eine Unterkonstruktion aus Dachlatten zu machen, auf die dann grüne Gipskartonplatten geschraubt werden sollen. Das Problem ist jetzt, dass es zwischen den Gipskartonplatten und der Wand einen Hohlraum geben wird. Der Statiker hat empfohlen da irgendetwas reinzufüllen, damit sich die Feuchtigkeit vom Bad nicht an den Holzbalken niederschlägt. Nur was ist geeignet?? Es sollte ja keine große Dämmwirkung haben, damit es nicht zu einer Tauwasserbildung an der Innenseite der Wand kommt. Der Wasserdampf sollte aber gut aufgenommen und wieder abgegeben werden.
Nochmal der Wandaufbau von aussen nach innen:
Bretterfassade - 2-5cm Hinterlüftung - Windschutzbahn (dünner faseriger Stoff) - Glasfasterdämmplatten (vermutlich) - Fachwerkwand (ausgemauert mit Bruchsteinen und irgendeinem Mörtel) - Hohlraum - Gipskarton.

Die letzte Überlegung war, den Hohlraum mit einer leichten Perlite Schüttung aufzufüllen. Mir wäre irgendwas mineralisches sympathischer, als Zelloluse beispielsweise. Was meinen die Fachleute? Wie macht man sowas normalerweise?

viele Grüße
Michael



falls niemand einen Rat hat



, weiß dann jemand eine Adresse, an die ich mich mit solchen Fragen wenden kann?



Adresse



Hier mal ein Tipp

http://www.owfo.de/



In der Nähe von Calw gibt es einige Mitglieder



In der Nähe von Calw zum Beispiel die Reselw - Gebäude Energieberatung in Aidlingen und natürlich auch andere. Aber der Peter Grolms war hier mal eine Zeit recht aktiv. Auch der Hans-Peter Mast ist hier noch aktiv. Einfach mal anrufen.

Gruß
Hartmut




innen-Webinar Auszug


Zu den Webinaren