Was kostet der Austausch einer Elektrofußbodenheizung?

04.11.2006



Ich denke derzeit darüber nach ein Haus 250 m2 mit elektrischer Fußbodenheizung zu kaufen. Die Heizung ist meiner Meinung nach aber aufgrund der ökologischen Nachteile nicht tragbar.
Mit welchen Kosten muß ich rechnenn, wenn ich das System austausche (wasserbasierte Heizung) und eine neu Heizungsanlage mit Warmwasserbereitstellung einbauen möchte?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß
Karolin





Hallo, ich glaube, dass der Umbau des Heizungssystems ddoch sehr teuer kommen wird. Zum Einen muss der gesamte Estrich bis zum Rohboden rausgerissen werden, verbunden mit Estrichneuaufbau und überall neuen Bodenbelägen, zum anderen wird der Einbau einer konventionellen Heizung mit Heizkörpern und den notwendigen Wanddurchbrüchen bei 250 m² Wohnfläche nicht unter 25000 € zu haben sein. Ob bei solchen Kosten das ökologische Gewissen befriedigt werden kann?
Gruß. Jörg Steinhäuser



Was kostet die Welt?



Hallo Karolin,

so einfach und aus der Ferne wird Ihnen das wohl keiner sagen können. Schließlich schreiben Sie nichts zu den baulichen Gegebenheiten oder zu Ihren Wünschen / Vorlieben. Und da sich die Preise schon bei den Kesseln - je nach Leistung, Hersteller und Bauart - drastisch unterscheiden, liegt man selbst mit einer groben Schätzung noch sehr im Blauen.

Möchten Sie zukünftig mit Gas / Öl / Holz(-Pellets) / Erdwärme heizen? Haben Sie Raum für Brennstofflagerung (Öl / Holz)? Liegt Gas vor dem / im Haus? Hat das Haus einen Schornstein, der für einen Verbrennungskessel geeignet ist? Ist der Einbau einer solarthermischen Unterstütung geplant? Welchen Wärmebedarf haben Sie pro Raum / in Summe? Wieviel Warmwasser brauchen Sie und wie verteilt im Gebäude sind die Zapfstellen? Ist eine Warmwasserzirkulation (zwingend) notwendig? Müssen alle Leitungen im Boden / der Wand verschwinden oder können sie auch auf Putz liegen? Gibt es alte Kamine, die als Installationsschächte genutzt werden können? Wollen Sie Heizkörper (Design oder 0815?) / Heizleisten / Fussbodenheizung installieren? Oder vielleicht eine Kombination aus beidem, z. B. im Bad einen Heizkörper und Fussbodenheizung? Wieviel Platz haben Sie zum Aufstellen von Heizkörpern? Und schließlich: Wieviel "Dreck" sind Sie bereit, bei den Umbauarbeiten zu ertragen? Und wie sieht Ihr Budget aus? Muss alles in einem Rutsch gemacht werden oder haben Sie Zeit, um das Ganze in mehreren Abschnitten durchzuführen? Wie sieht es mit Eigenleistung aus?

Sie sehen, Fragen über Fragen. Und es sind bestimmt noch viele andere offen und ungestellt. Von daher sollten Sie sich als erstes ein Konzept überlegen, vielleicht ausgehend von einem Brennstoff, den baulichen Gegebenheiten, Ihrem tatsächlichen Bedarf und Ihrem Budget. Anschließend können Sie entsprechende Angebote von 2-3 Fachfirmen einholen. Und dann wissen Sie auch, wo sie preislich etwa landen.

Gutes Gelingen!



Heizungstausch



Guten Abend,

meinen Vorschreibern kann ich nur unbedingt zustimmen: so isset.
Eine Möglichkeit wäre es vielleicht, die Elektroheizung nur stillzulegen und ein separates System daneben anzulegen. Auf die Fußbodenerwärmung müßte man dann allerdings verzichten.
Wasserheizung ist eine Möglichkeit, Luftheizung eine andere.

Grüße