Was haben wir denn da ...... ???

21.05.2006



Hallo an die Gemeinde !

Wir beabsichtigen als "Fachwerk"-mieter in der Altstadt von Langen (Hessen) uns ggf. unsere eigene kleine "Baustelle" zu kaufen.

Kurz die Fakten: Es handelt sich ein kleines 2-geschossiges Häuschen mit Spitzboden, Baujahr 1900, teilunterkellert im vorderen Hausbereich. Das Haus ist derzeit vollverputzt (nicht mal richtig schön) .... und nun die Frage, was haben wir da ?

In Langen gab es Ende der Siebziger eine sog. "Altstadt-Initiative", welche sich auf den Erhalt und Pflege von Fachwerk- und Altbauten verstand und diese dann in der "Altstadtsatzung" festlegte, welche nunmehr gültig. Leider wurde "unser Objekt" zu der damaligen Zeit nicht mit Wärmebildkamera o.ä. untersucht, so daß wir nun vor der Frage stehen was wir uns da ggf. "antun".

Von dem Eingang der Unterkellerung sind Holzbalken zu erkennen (mit Rockwool aufgestopft und Putz drüber - nein, keine Hinterlüftung).

Innerhalb des Hauses sind im Erdgeschoss verputze Unterzüge zu sehen, welche wahrscheinlich die Deckenbalken beinhalten.

Teile des Bodens im Erdgeschoss sind (unter Styropor, Holzfaserplatten und Teppich) teilweise Holzdielen zu erkennen. Teilweise aber auch Estrich :-(

Bevor wir dem "Makler" gegenüber preislich argumentieren können, möchten wir gerne vorab wissen wie und vor allem was die bauliche Substanz dieses Hauses ist.

Da auch wir Altbau-Neulinge sind (jedoch mit handwerklichen Geschick und Bauzeichnerausbildung) würden wir gerne wissen, wie unsere Fragen beantwortet werden können und vor allem von WEM ? Bausachverständiger .... Altbauprofi ???

Vielen Dank für Antworten und Tips !

Grüße aus dem Hesseland
Philip



Auf jeden Fall



eine Fachfrau oder einen Fachmann hinzuziehen. Gut sind Ingenieure, die sich mit Bauphysik und die Verwendung von Naturbaustoffen auskennen. Eine Untersuchung mit einer Wärmebildkammera ist nicht immer erforderlich.
Entsprechende Personen finden sie natürlich hier in der Mitgliederliste. Darüber hinaus sind aber auch die baubiologischen Beratungsstellen gute Anlaufstellen (www.baubiologie.de) um die richtigen Ansprechpartner zu finden.



Fachleute



können Sie finden, indem Sie mal folgende Seiten kontaktieren:
www.akh.de : die Seite der hessischen Architektenkammer mit Büroprofilen
www.igbauernhaus.de : Landkarte anklicken und Kontakt herstellen.
mit besten grüßen