Hanfbeton

01.10.2018



Hallo in Weiten des Internets,
hat jemand eine Idee, von wem man in Deutschland Hanfbeton beziehen kann?
Dankeschön!



Wozu genau...



...soll der denn gut sein?



Hanfbeton



Dieser Baustoff erscheint mir für die Ausfachung im Holzbau (bei mir vorläufig für "untergeordnete" Zwecke in einer Art Sommmerhaus) eine sehr interessante Lösung zu sein. Kurioserweise bin ich durch einen Freund darauf gestoßen, der damit in Australien baut. Seine Erfahrung damit ist rundherum positiv und mich erstaunt, daß man hierzulande keine "Quelle" findet und noch nicht einmal ernstzunehmende Beispiele oder Berichte zur Verwendung dieses Materials. In Frankreich und in Österreich scheint das ganz anders zu sein... Ich wollte es einfach selber wissen und versuchen...



Hanfbeton



ich kenne nur den Hanf-Kalk-Baustoff. Google mal nach der Firma BAFA (Badische Faserverarbeitung) in Malsch bei Karlsruhe. Die kennen das Zeug und evtl auch Verarbeiter.



Hanfbeton



Dankeschön für den Tipp - ich versuche das dort.... In Australien läuft der "Hanfbeton" unter dem schönen Wort HEMP-CRETE :-)





"Hanfbeton" wirst du nach deinem Bedarf baustellenseitig aus Hanfschäben und natürlich hydraulischen Bindemitteln selber mischen müssen.

Der oft hierfür verwendete Romanzement (Naturschellzement) wird beispielsweise durch die Fa. Otterbein importiert.

Da gibt es auch eine Bröschüre "Lösungen aus Hanf", mit Anwendungen und Richtrezepturen.

https://www.zkw-otterbein.de/images/Otterbein/Produktbroschueren_1/PROMPT_Fix-Zement/Broschuere_HANF-bioton_de.pdf



Den "Bentley"...



...für's Sommerhaus? Ich würde da weder eine Fachwerklösung, noch kapriziöse Baustoffe verwenden.

Eine reine Holzlösung wäre weitaus eher fertig. Kann richtig ausgeführt eine gute Wärme- und Kältedämmung bieten und ein gutes Raumklima sowieso... Es ist wunderbar, ein einzigartiges Projekt in der Pipeline zu haben. Wenn's aber kein Selbstzweck ist, sondern auch 'mal genutzt werden soll, dann würde ich keine Baumaterialien neu- oder nacherfinden. Insbesondere dann, wenn Sommerhausbauer NICHT der Hauptberuf ist. Sonst sind die Kinder vielleicht schon zum Studium, und Du bosselst immer noch...

Frohes Planen wünscht

Thomas