Bauerngarten mit Blumen und so........

25.04.2005



Hallo Gemeinde...........
da denk ich, endlich mal Pause, da kommt doch meine Frau auf die wahnwitzige Idee, sie will `nen richtig alten Bauerngarten.

Die dafür vorgesehene Fläche ist etwa 25 x 20 m.

Hat da jemand Bilder, Skizzen, oder Vorstellungen wie sowas vor hundert Jahren ausgesehn hat???

Welche Blumen, welche Kräuter, welche Büsche ???

Und vor allem, woher bekomm ich das "Zeug" entsprechend günstig, denn die "Kriegskasse" ist leer.

Gruß
Helmut

Wäre toll wenn ich da mal wieder etwas Unterstützung bekäme.



Tips



Hallo Helmut

1. Mach dich schlau und lese Bücher (gibts günstig in der Leihbibliothek)

2. Veranstalte einen Volkshochschulkurs mit dem Titel "Wir legen einen Bauerngarten an".

3. Wenn die Leute fertig sind, mach eine zweiten Kurs. Titel: "Wie Pflege ich einen Bauerngarten ?"

4. Wenn alles gedeiht, schick deine Kinder auf den Markt und lass sie biologisch angebaute Blumen verkaufen.

Wenn du dann nicht mehr weiter weist, ruf mich einfach an.

Gruß


Lutz



DANKE,



Lieber Lutz,
diese Antwort könnte auch von meinem Sohn sein.

Meine Antwort darauf ist dann immer: " Schau Dir nochmal die Frage an, ich glaub Du hast sie nicht richtig verstanden"
Aber danke für Deine Mühe.

Gruß
Helmut



Bauerngarten



Hallo Helmut,

lass Dich nicht aus der Ruhe bringen.

Ein Bauerngarten ist ein Garten, in dem Bauern gezüchtet werden. Oder habe
ich da etwas falsch verstanden? Warum heißt sonst der Rosengarten Rosengarten?

Spaß beiseite, unter


http://www.hradetzkys.de/bauerngarten.php

findest Du einiges.

Gruß aus Dortmund

Harald Vidrik



Bauerngarten



Unter
http://www.igbauernhaus.de/
findest du auch etwas.
Vielleicht unter Veranstaltungen in Deiner Nähe?
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Bauerngarten DANKE



Hallo Harald,
Danke für Deine HILFE.
Ich habe ind diesem Forum schon viel wichtiges erfahren und auch einiges über die Suchfunktion herausbekommen.
Aber die direkte Antwort einiger Forumsmitglieder hilft doch mehr und ich denke mal davon "lebt" ein Forum.
Nämlich durch den direkten und auch persönlichen Wortaustausch und dadurch wird es doch erst eine richtige "Gemeinschaft".
Ich möchte es hier gerne nochmal wiederholen: Ich freue mich und komme gerne hier in`s Forum und fühle mich hier wohl und geborgen.
Und jeder, der mag, kann auch gerne jederzeit in mein "Forum" kommen und sich Hilfe, Rat und Anregungen holen.
Mein "Forum" liegt in Niedersachsen, an der A27, Ausfahrt Verden-Ost und ist 20m lang und 12 m breit. Eine Tasse Kaffee steht da auch immer bereit.
Gruß
Helmut





Hallo Helmut
Hier bei uns ist das so das die Leute klingeln "guten Tag Herr Gedingens oder wie immer sie heissen, sie haben da diese Leberblümchen in der Ecke stehen kann ich mir was abmachen?
Nuja man kommt so ins Gespräch und kaum jemand verweigert einem die Ableger wenn man nur begeistert davon erzählt, es schafft Kontakte und spart Geld, man muss sich nur trauen.
Was in so einen Garten gehört weiss ich leider nicht da ich den eigenen Garten nur Grob pflege und gerade mal weis das die Wurzeln beim Setzen der Pflanzen nach unten müssen.
Gruß
Hartmut





Lieber Helmut,

uns´ Harald hat auf die IGB-Seite schon hingewiesen. >Bauerngärten ist sogar einen eigener Link. Dort stehen zumindest Einstiegsinfos.
Der ganz traditionelle Bauerngarten war kreuzförmig angelegt, und jede Pflanzenart wie Gewürz, Suppenbeigaben, Ziergewächse usw. hatten darin ihren festen Bereich. Leider hab ich hierzu jetzt keinen Grundriß zur Verfügung. Aber dazu könnte man auch mal in den Bauernhausmuseen nachfragen.
Es gibt ganz in Deiner Nähe gute, engagierte Leute, die sich auch mit den Bauerngärten sehr gut auskennen. Sie leiten eine eigene IGB-Arbeitsgruppe Bauerngärten:
Hedda & Heinz Riepshoff, Strukturstraße 9, 27283 Verden /Aller
Tel. 04231-3384, fax -939478, riepshoff@igbauernhaus.de

Gutes Gelingen wünscht Euch
Dietmar



Buch



Hallo Helmut Ermisch,

wenn wir durch den Dachziegel-Deal schon nicht den Geldregen deutlich erhöhen können, dann können wir wenigstens zum Bauerngarten-Thema ein Geschenk beitragen: Bringe am Samstag das Buch "Der Cottage-Garten" mit, das viele anregende Bilder und Hinweise auf Pflanzen (vieles ist aus Samen zu ziehen) enthält.

Und den Garten schau ich auch nochmal an auf "teilbare" Stauden.

Ansonsten finden sich auf http://www.derkleinegarten.de/ideen_gartenstil.htm#bauerngarten
auch noch etliche Hinweise.

Herzliche Grüße

Isabel Müskens

P.S. Und am Lehmofen bauen wir auch gerne mit! Trage auch gerne zur kulinarischen Grundversorgung mit bei.





im botanischen garten in münster ist ein bauerngarten nachgebildet worden

vielleicht kann man über die universität die den garten betreut nähere informationen erhalten

gruss aus münster



Bauerngarten gestern und heute



Hallo Helmut,

bei den Bauerngärten gibt es einen großen Unterschied. Die Gärten in den Büchern und denen hier bei unseren Bauern, die die Gärten so anlegen, wie sie es vom Uropa kennen.
Wir haben hier im Dorf noch einige ältere Leute mit Landwirtschaft und Tierhaltung. Und deren Gärten sehen nicht so "schön" aus, wie in modernen Büchern. Am Zaun wuchern oft die Brennnesseln, denn die jungen Pflanzen bekommen (im Gemisch mit anderen Sachen) die Kücken. Außerdem wird Brennnesseljauche daraus gemacht. Die Beete sind mit Feldsteinen eingefasst, die vom Feld aufgesammelt werden mussten. Auch die Wege sind teilweise damit "gepflastert" - also immer nach dem Motto, dort weg, wo es weg muß, dort hin, wo es hin muß. Und vor allem wurde eigentlich nichts weggeschmissen und vorhandenes Material genutzt und nicht von ewigweitwoher herangefahren.
Die Vorgärten sind Vorzeigegärten mit Blumen, die Gärten hinter den Häusern reine Nutzgärten. Wer nur einen Vorgarten hat, macht den hier auch als Nutzgarten. Unseren Vorgarten habe ich auch wieder als Vorzeigegarten angelegt, aber die Rosen mit Lavendel kombiniert, wegen der Blattläuse. Da ich die Rosenblätter und den Lavendel nutze, ist es aber eigentlich gleichzeitig schon wieder ein Nutzgarten.
Die Bauern haben in der Regel auch keine Zeit für irgendwelchen Schnickschnack ohne Nutzen, also z.B. für diese 10 cm hohen "Hecken" als Beeteinfassung, die in den meisten Büchern drin sind, und eigentlich nur dazu da sind, schön auszusehen und Arbeit machen, wenn sie geschnitten werden müssen. Kenne ich keinen hier, der sowas hat.
Wer seinen Vorgarten hier als Nutzgarten hat, hat natürlich die Beete schön symetrisch oder gleich groß angelegt, aber je nach Gegebenheiten des Grundstücks. Will ja keiner negatives Gesprächsthema beim Bäcker sein - ist halt Dorf.
Wir haben uns im Garten eine Kräuterschnecke gebaut (hier noch fast unbepflanzt) und bepflanzen die mit allen Kräutern, die ich in der Küchen nutze. Da es bei uns überall Schiefer gibt, und der übrig war vom Umbau, habe ich die logischerweise nach Uropas Philosophie....genau... aus Schiefer gebaut. Das sparte das Geld für den Containerdienst. Sonst wäre es ein normales Beet geworden.
Also ich würde mal Frauchen fragen, was sie sich unter einem Bauerngarten vorstellt: ob sie einen modern schicken Bauerngarten aus dem Buch haben will, oder einen, wo nur Pflanzen stehen für Mensch, Natur und Nutzen.
Die meisten Pflanzen ziehe ich mir übrigens aus Samen (Kaufhallen, Gärtnereien) oder bekomme sie von netten Nachbarn, die zu viel haben.
Ich hoffe, das hilft etwas weiter.
Petra



Bauergarten zu verkaufen



Hallo liebe Gemeinde,
Hallo
Harald Vidrik
Hartmut Hees
Dietmar Fröhlich
Isabel Müskens
Jörg Seifert
Petra,

danke für Eure lieben Beiträge und die darin enthaltenen Informationen. Ich werde mir alles zu Herzen nehmen und aus Eurer Erfahrung meinen Nutzen ziehen.
Und ich denke mal, daß Eure Antworten zu diesem Thema die Datenbank von "Fachwerk.de" bereichern werden und "Bauerngarten- Frischlinge" wie ich, dann in der Datenbank genug Tipps und Ratschläge finden, um selbst einen Bauerngarten anzulegen.

Grade heute hab ich in unserer Tageszeitung ein Inserat gefunden in dem jemand Pfanzen aus seinem Bauerngarten verkauft. Dort werde ich in den nächsten Tagen hinfahren und mir die ersten Pflanzen holen und dabei natürlich reichlich Fotos machen, die ich dann gerne zu diesem Thema einbringen werde.
Gruß
Helmut



Tadel



Hallo lieber Helmut

Erst einmal möchte ich mich bei dir entschuldigen. Ich komme eben von einer Tagung zurück und lese deine Antwort auf meine schnelle erste Stellungnahme.

Ich nehme mir deinen Tadel zu Herzen. Ich bin deiner Frage mit einer gar nicht ernsthaften Anwort doch in einer recht flapsigen Art gegenübergetreten.

Ich hoffe das meine Kollegen die Frage in so ernsthafter Weise gewürdigt haben, dass dir nun geholfen ist. (Wobei dir die Volkshochschulkursstratgie natürlich noch offen steht)

Lutz



Tadel oder nicht Tadel das ist hier die Frage....



Hallo lieber Lutz,

also ich sag es mal so.....
...wie man ind den Wald reinläuft..... so prallt man zurück.

Nein mal ehrlich, was währe ein Forum, wenn es nur eitel Sonnenschein gäbe.
Es ist schon wichtig neben trockenen Ratschlägen auch mal Spaß zu machen, Sarkasmuss zu ernten oder Kritik zu hören.

Lieber Lutz, ich nehme Dir Deine Ratschläge wirklich nicht krumm, ich kann damit umgehen und sie haben auch etwas positives in mir ausgelöst, denn so weiß ich das ich auf dem richtigen Weg bin.

Gruß
und sonnige Tage
wünscht Dir Helmut



Bauerngarten Aktion1



Hallo liebe Gemeinde, besonders,
Harald Vidrik
Hartmut Hees
Dietmar Fröhlich
Isabel Müskens
Jörg Seifert
Petra,
Olaf und Petra
Lutz Parisek

nun wird es was.....
mit unserem Bauerngarten. Wir hatten Lupinen gesät um den Boden mehr Kraft, Stickstoff usw. zukommen zu lassen. Jetzt werden wir bald die Schoten der Lupinen pflücken und dann die Lupinen untergraben.
Ich möchte hier nochmals DANKE sagen für Eure Tipps, Ratschläge, auch für die Lektüre und für die ersten erhaltenen Blumensamen.
Wer will, kann gerne von den geernteten Lupinensamen bekommen.
Meine Frau und ich waren letzte Woche in Bad Zwischenahn und haben uns dort mal die Bauerngärten angesehen, es ist schon eine Reise wert.......

Gruß
Helmut





Hallo Helmut
Schön wenn man von einer Sache nach ein paar Monaten erfährt wie es weitergeht, wünsche viel erfolg beim Bepflanzen.
Gruß
Hartmut



Dann kann es ja losgehen...



... mit der ganzen Bauerngartenpracht.

Und dann bekommen wir hoffentlich weitere Bilder zu sehen.

A propos weitergehen: Lieber Helmut, wir haben nun unser altes Ziegeldach. Neben Ihren Dachpfannen (2200 Stück waren es) mussten noch 2 weitere Quellen als Lieferanten herhalten. Das Saubermachen war eine Plackerei (mehr als 400 pro Tag haben wir nicht geschafft und an Sonntagen wollten wir die Nachbarn nicht mit Hochdruckreinigerlärm foltern). Letztendlich hat es bis jetzt gedauert bis das Dach in neuem Glanz mit altem Charme erstrahlen konnte. Vielen Dank nochmals für Ihre tatkräftige Unterstützung unseres Bauprojekts sowie die mutmachende Hofführung bei Ihnen.
Beste Grüße
Isabel Müskens



Anregung zum Bauerngarten



Auch von uns eine kleine Unterstützung, wie vielleicht ein Bauerngarten auch ausschauen könnte.
Wir jedenfalls hatten eine gute Entspannung nach getaner Arbeit, wenn wir uns in diese Naturlandschaft von Blumen, Sträuchern und Gemüse zur abendlichen Brotzeit niederließen.
Eine sehr naturbelassene Lösung aus der Uckermark.