Fußboden ausgleichen




Hallo ich habe ein altes Fachwerkhaus. Nun möchte ich die geschossdecken begradigen und dann mit Laminat bekleide. Momentan liegt alle ca80cm ein Holzbalken da drin Lehmgefache. Nun meine Frage
Im Bad muss das gefache aufgrund von Leitungen und so raus. Wie baue ich alle Böden gleichmäßig gerade auf? Meine Idee auf die Balken Rauspund, Rieselschutzfolie, Trockenestrich Schätzung Trockenestrichplatten drauf. Gibt es da Probleme öderes besseres? Wer weis es





Bauen sie die Lehmfüllungen nicht aus, diese sind nötig für eine Vorspannung der Decke und zum Schallschutz. Ohne diese kann die Decke ins Schwingen geraten. Im Prinzip können sie den Aufbau so machen, aber... .
- über die Füllungen dürfen keine Lasten abgetragen werden,
- es gibt preiswertere Aufbauten,
- wozu Laminat?

Ihr Aufbau hat eine Mindestaufbauhöhe von ca. 75mm auf den höchsten Punkt im Raum ab OK Balken.
Die Chance das es hinterher unter den Füßen knirscht ist groß.

Ich würde eher auf die Balken durchgängig Keile schrauben oder Bohlen seitlich anlaschen, diese an der OK waagerecht ausnivelieren und so die Ebene für die Aufnahme des Endbelags schaffen. Hierdrauf dann mind. 28mm Rauhspund oder Hobeldielen verschraubt. Diese dienen als Endboden oder auch, wenn es sein muß, können diese auch mit Laminat belegt werden. Die Mindestaufbauhöhe beträgt hier 28mm. Die Kosten für Material sind um mindestens 22€/m² niedriger.

Gruß
Selle



minimale Aufbauhöhe



An den Balken seitlich Bohlen anlaschen, mit dem Laser nivelliert. Auf diese Bohlen kommt 25 mm OSB, leicht über der Oberkante der Balken.

Auf die Balken nach Bedarf etwas Ausgleichsschüttung, dann Trockenestrich über die ganze Fläche.

In den Hohlraum sollte eine geeignete, schwere Schüttung.





Wenn ich auf die Balken erst Rauspund drauf lege dann die Schüttung, dann ist doch das gefache nicht belastet oder? Und warum sollte es später noch knirschen unter den Füßen? Bitte beachten Sie als Fachmann auch mal meinen Artikel bezüglich der Wand. Übrigens ursprünglich komme ich auch aus der Jägemeister Stadt;)



Aufbauhöhe...



Normalerweise ist die Höhe des gesamten Aufbaus eine Einschränkung.





Hi,

der Rauhspund sollte nicht zu dünn sein, damit er sich nicht durchbiegt, ansonsten geht das natürlich.

Es werden erst die Wände gestellt, und dann wird die Schüttung ausgebracht. Knirschen oder Verformungen der Oberseite passieren immer dann, wenn der Untergrund
- nicht genügend tragfähig ist,
- die Schüttung nicht oder zu gering verdichtet wurde,
- der Untergrund oder die Umfassungswände nachgeben:

Dann "fließt" der Boden , bzw. bleibt nicht formstabil.