Fundament oder Platte

12.05.2008



Hallo allerseits,
ich stehe vor der Frage Ringfundament mauern oder einfach Platte gießen?
Zur Erklärung, ich habe ein um 1900 erbautes Bauernhaus auf Feldstein-Fundament gekauft, inzwischen saniert und bezogen. Am Haus, giebelseitig angesetzt, steht ein großer Schuppen, Scheune (massiv gemauert). Der Fußboden dort besteht nur aus gestampftem Lehmboden, Balkenlage und Dielung. Nun möchte ich, zumindest einen Teil als zusätzlichen Wohnraum ausbauen.
und nun einfach schalen und Beton gießen oder Ring mauern und Holzbalken aufbauen?



Bauwerkssohle



Hallo,
Eine konventionelle Bauwerkssohle geht so:
Sauberkeitsschicht aus Kies 16/32 d=7-12 cm
Folie
Betonplatte C 20/25 mit Stahlfasern , oder konstruktiver Rissbewehrung oben. d= 12-15cm
Abdichtung mit Bitumenschweissbahn.(In Radongas-gefährdeten Gebieten : Dampfdicht!)
Dämmung d= 10 cm
Estrich d= 5cm
Belag.
Oder, ab der Abdichtung :
Lagerhölzer kreuzweise auf Kokoswollstreifen, dazwischen Wärmedämmung.
Dielung.
Viele Grüße



Bauwerkssohle



Danke Herr Göbel.
heißt also ich kann die Kiesschicht auf den Lehmboden bringen?
Würde gleich ein Problem mehr lösen, da es noch einen Höhenunterschied von ca. 20 cm zu überwinden gibt.



Fundament



Verstehe ich Sie recht, Sie wollen die bestehenden Gebäude nur ausbauen?

Viele Grüße



Fundament



Hallo und schonmal Danke der Nachfrage wegen.
Ich möchte nur einen Teil der Scheune mit einem neuen Fundament versehen, um diesen dann als Eingangsbereich in das bereits fertig sanierte Haus her zurichten. Handelt sich dabei um eine Fläche von ca. 12qm auf der dan in Ständerbauweise ein Raum enstehen soll.



Frostsicherheit beachten!



Auch auf eine frostsichere Gründung ist zu achten.
Egal ob Bodenplatte oder Streifenfunsdament.

Konsultiere dazu einen Fachmann aus Deiner Region oder eben Gegend.

Abendlicher Gruß

Udo