Ziegelmauer neu verfugen - aber wie ?

06.10.2005



Hi,
ich beabsichtige eine Ziegelmauer aus 1902 in meiner Küche zu restaurieren. Da sie nach Abnahme des Putzes doch recht sandig zu sein scheint, habe ich mich bereits dazu entschlossen sie 1-1.5cm auszukratzen und anschließend neu zu verfugen. Danach möchte ich sie weiß anstreichen, allerdings nicht verputzen. Das Relief des Mauerwerks soll aber noch sichtbar bleiben.

Nun meine Frage: Ich wollte die Wand vor dem Verfugen zunächst mit Tiefengrund behandeln, um sie ein wenig zu verfestigen. Ich habe nun verstanden, daß das vieleicht gar keine gute Idee ist. Nur, wie wäre die richtige Rangehensweise?

Vielleicht erst nässen, dann mit TrassKalkMörtel verfugen und anschließend mit Kaliwasserglas bestreichen?

Welche Eigenschaft hat Kaliwasserglas genau?

Würde mich über ein kurzfristige Antwort vom Fachmann riesig freuen. Vielen Dank im voraus.

Markus



Wandrecycling



Hallo !

Ich habe auch eine solche Wand "recycled". Die Fugen waren recht sandig und hatten auch einige Fehlstellen. Die groben Löcher hab ich mit Kalk und feinem (gesiebten) Sand 1:3 ausgebessert, gut vornässen, die alte Wand saugt unheimlich. Alle losen Putzreste von den Ziegeln abbürsten oder mit Stahlbesen abkehren. Die Fugen habe ich mit der Drahtbürste ein paar Millimeter tief ausgebürstet, damit die Struktur gut zum Vorschein kommt. Danach zuerst die Fugen mit Kalkmilch, also Weißkalk in Wasser aufgelöst, nicht zu dick anrühren, satt gestrichen, damit hört das sanden auf. Zum Schluß nochmal mit Sumpfkalkfarbe gestrichen.


Viele Grüße,
Karsten



Fugarbeitem



ich würde es so machen.

alte und marode fugen restlos entfernen.fugentiefe mindestens das anderhalbfache der fugenbreite.
steinflanken und Mauerwerk ordentlich reinigen.
vor den neuverfugen die Oberflächen mit 4% essigsaurer tonerdelösung vorbehandeln( erhöt die haftung)anschließend Fuge mit 4mm Luftkalkmörtel vorfugen.ein tag stehen lassen.anschließend fugen mit 1 oder 2 mm luftkalkmörtel steinbündig schließen.
anstrich würde ich mit Kaseinfarbe machen.

weitere Infos auf anfrage

mfg peter schneider



Feedback vom Ökobaumarkt



Danke für das schnelle Feedback.

Der Öko-Baumarkt schlägt vor:

1. alten Mörtel 2cm auskratzen
2. mit Silikatverdünner bestreichen (Haga Silikat)
3. Fugen wieder mit Traas Kalkmörtel verfugen
4. Danach Kalkfarbe von HAGA auftragen

Ist das eine Alternative? Was ist besser?

Danke nochmal.

Markus



Luftkalkmörtel



also ich habe die besten erfahrungen mit Luftkalkmörtel und kaseinfarbe gemacht.beide produkte werden auch von den denkmalämtern und architekten empfohlen.
luftkalkmörtel und kaseinfarbe muß allerdings fach und sachgerecht verarbeitet werden.
Sie sollten da schon einige vorkenntnisse haben.

mfg p.schneider