Ausfugen im Außenbereich

07.02.2010



Hallo Zusammen,

ich bin unsere Bruchsteinscheune aus Grauwacke am sanieren. Die Fugen an der Süd- und an der Westseite (Wetterseite) sind ca 10 cm tief ausgewaschen. Das Mauerwerk ist ca. 60 cm stark. Ein befreundeter Maurermeister sagt ich soll einfach Trastzement verwenden, aber ich greife lieber auf die Hilfe von Euch zurück. Habe nämlich Bedenken, dass die Wand dann nicht mehr "atmen" kann. Persönlich wurde ich mich für eine Kalkmischung entscheiden, aber ich weis nicht wie wetterbeständig das ist. Kann mir jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen?
Vielen Dank.



Verfugmörtel



Fragen Sie beim Baustoffhändler nach Verfugmörtel für Naturstein.
Falls Ihr Baustoffhändler ein Baumarkt ist:
Im Sockelbereich sollte es MG II bzw. PII der Festigkeitsklasse CS II oder CS III sein, außerhalb des Sockelbereiches PII/MG II bzw. PI/MGI der Festigkeitsklasse CS II oder CS I.

Viele Grüße
p.s. Wenn Sie Trasszement nehmen, dann müssen Sie sich den Mörtel selber mischen. Das geht, kann aber zu Farbunterschieden durch verschieden angemischten Chargen führen. Werktrockenmörtel ist sicherer.



es



gibt auch Trasszement als Sackware, von SAKRET sehr gut zu verarbeiten. Habe dergleichen mit Hand-Schuhe verfugt und mit Schwamm abgewaschen. Reste mit Zementschleierentferner säubern. Fugenmörtel für Naturstein - da kann man leicht an Fugnmörtel für Fliesenleger am Baumarkt geraten. Das wird teuer.



Fugen



Ich bin eben ein Apotheker und Korinthenkacker.
Wenn jemand Trasszement schreibt, ist das für mich dieses graue Pulver, wo CEM II B-P nach EN 197-1 und sowas wie 32,5 oder ähnlich auf dem Sack draufsteht.
Darunter verstehe ich auch mit etwas Phantasie Trassmehl nach DIN 51043.
Jedenfalls keinen Trockenmörtel.

Viele Grüße



als



sollte nur eine Alternative zum Selbermischen mit den richtigen Bedenken von Georg sein - hoch leben die Apotheker und Werkzeugmacher ....und Lehrer ....



Fertige Sackware währe Trasskalkmörtel.



Selbst mischen aber erheblich billiger. Haben wir doch zu Zonen Zeiten auch hin bekommen Herr Böttcher.

Grüße aus Schönebeck