Fensterkittfugen mit Acryl füllen?

02.09.2005



Hallo,

ich möchte die Fenster in unserem haus (1920) überarbeiten. Da sind an vielen Stellen Risse im Lack, teilweise sind auch kleine Stellen aus dem Fensterkitt rausgefallen. Kann ich die rissigen Fugen auch mit Acryl oder (nach dem Streichen) mit Silikon füllen? Oder gibts damit irgendwelche anderen Probleme?





Erstmal müsste man wissen, um was für eine Farbe es sich handelt. Kleine Risse und Löcher lassen sich leicht mit der Anstreichfarbe verfüllen, und überstreichen. Größere Löcher werden eigentlich immer über Holzersatz beseitigt. Egal mit welcher Paste sie Fugen und Löcher verspachteln, es wird früher oder später doch wieder herausfallen. Der Fensterkitt lässt sich leicht ersetzen. Das ist auch in einem Fachbetrieb keine besonders kostenaufwendige Reperatur. MfG





für ihre fenster ist fensterkitt das beste
mit freundlichem gruss
c. heise





Also:
Bei der alten Farbe handelt sich offenbar um Kunstharzlack (genaues weiß ich nicht, da wir das Haus vor einem Jahr gekauft haben, da waren die Fenster offenbar kurz vorher wohl noch frisch "übergemumpt" worden). Den hab ich jetzt angeschliffen, teilweise bis aufs Holz und will mit Glasurit Venti-Fensterlack (Alkydharz) weiterarbeiten. Die besagten Risse sind teilweise im Fensterkitt direkt an der Scheibe. Kann ich da einfach mit frischenm Fenterkitt reingehen? Mit Acryl wäre es einfacher, oder?





Hallo, mit Acryl geht es nicht. Acryl ist auch meist nicht Wasserfest, es gibt natürlich auch Acryl für Fensterbau. Aber in ihrem Fall würde ich auf jeden Fall wieder neu verkitten. Dabei muss der alte rissige Kitt entfernt werden. Jetzt gehts zu wie im Kindergarten beim Figuren kneten;
Eine Wurst von ca. 15 mm Durchmesser wird mit dem Kittmesser (oder einer Spachtel bzw. Stechbeitel) dort hinein gedrückt, wo später die Fase ist. Richtig reindrücken ist hier ganz wichtig. Es dürfen keine Lufteinschlüsse im Kitt sein.
Wenn am ganzen Fenster alle 4 Seiten so vorbereitet wurden, geht es ans ruhige Händchen.
Mit dem Kittmesser fängt man in einer Ecke an und visiert nun das Falzaussenmass der anderen Seite an, da es sonst später doof aussehen würde, wenn man von der Fensterinnenseite aussen den Kitt sieht.
Also jetzt Messer ruhig halten und parallel zum Falzgrund bis zur anderen Ecke ziehen. Die Eckenausbildung wird später gemacht.
So mit allen 4 Seiten verfahren.
Jetzt gehts an die Ecken:
Dies geschieht am besten mit einem breiten Stechbeitel.
Von der Eckenaussenkante nach innen ziehen, dabei am Anfang darauf achten, dass das Messer oder der Beitel am Anfang 45 Grad schräg gehalten wird, so das eine saubere Kante entsteht.
So wird es mit allen Ecken gemacht. Braucht allerdings immer ein bisserl Übung.
Zum Schluss glätte ich immer noch zart mit dem Finger leicht nach.
Bis der Kitt überstreichbar ist, dauert es gut eine Woche, da das Zeug nur langsam trocknet.
Die Scheiben putze ich immer erst dann, wenn der Kitt trocken ist.
Bei Rissen im Fenster oder andere kleinere Schadstellen, nehmen wir immer Ponal Duo, was im Fachhandel zubekommen ist. Der Vorteil von Ponal Duo liegt darin, das es nachher nicht rausfällt. Ist Wasserabweisend, lässt sich wie Holz bearbeiten, allerdings muss es ca 24 Stunden trocknen. Weil Ponal Duo im ausgehärteten Zustand etwa den Farbton von Fichte bekommt, ist es leider nur für deckende Anstriche zu empfehlen. Hoffe konnte ein wenig helfen.



acryl an fenstern



jeder einsatz von acryl oder anderen kunststoffen an holzfenstern bedeutet eine schlimmverbesserung ,weils dahinter irgendwann anfängt zu faulen.es ist nur eine frage der zeit.plastik hat an bewitterten holzteilen einfach nichts verloren.es braucht einfach nur Leinöl und leinölfarbe.da wo öl eingedrungen ist kann kein wasser mehr hin