Fugen bei Zementfliesen reißen

13.05.2013 Joon



Hallo,

vor 6 Monaten wurden in unserer Küche Zementfliesen von Mosáico verlegt. Vor dem Verfugen habe ich die Fliesen mit Fugenhilfe besprüht (Fila HP 98), damit die Fugmasse beim Verfugen die Zementfliesen nicht so zusaut (Genauso, wie auch vom Hersteller und Verkäufer beschrieben). Nun, 6 Monate später, liegen einige Fliesen hohl und die Fugmasse in den ca. 3-5 mm breiten Fugen ist überall gerissen und bröckelt schon teilweise raus. Wie kann das sein??
Unser Fliesenleger sagt, dass meine aufgetragene Fughilfe die Ursache sei. Kann das sein? Lockern sich deshalb die Fliesen? Bröselt deshalb die Fugmasse raus? Als Fliesenkleber wurde verwendet: Granit Flexkleber mit Trass (jafix). Wer weiß hier Rat - wir sind verzweifelt!!!!



Stellt



doch mal eine Foto ein.

Hat sich der Hersteller schon geäußert?

Mit welchem Fugenmörtel wurde gearbeitet?

Grüße



Hallo,



vielen Dank für die Antwort!
Leider gibt uns bisher der Fliesenleger nicht die Info zum verwenderten Mörtel, aber wir sind da dran...
Gute Idee mit dem Bild!
Der Fliesenhersteller meint, dass die Fugenhilfe nur schlecht für die Verfugung ist, wenn sehr, sehr viel davon auch in die Fugen läuft. Aber das war nicht der Fall, da ich nicht so viel Fugenhilfe hatte und diese auf der Fliese und nicht in den Fugen aufgebracht wurde.
Viele Grüße!



Tja



ich sage mal vorsichtig: Es scheint ein Mangel vorzuliegen. Der Handwerker hat die Sachen eingabaut.

Er ist erst mal dafür verantwortlich den Mangel zu beheben!

Grüße



auf



was für einen Untergrund wurde denn geklebt - das Schadensbild kenn ich bei Holz/Spanplatten-Untergründe....



Vielen Dank für...



... die schnellen Antworten!!!
Also, der Untergrund ist "ganz normal" alter Estrich, worauf dann nochmals bei der Renovierung eine Niveliermasse gegeben wurde. Eine Dehnfuge wurde nicht eingebaut. Die Küche ist ca. 20 qm groß.
Den Boden hat zwar der Handwerker verlegt, aber Fugenhilfe, Impregnierung und Wachsen habe ich gemacht ...

Kann es sein, dass diese Risse durch die Fugenhilfe verursacht wurden?

Viele Grüße!





Entweder sind die Fliesen nicht hohlraumfrei verklebt und haben sich gelockert (kenne ich aus meiner Küche), oder sie haben Schwund wegen der langsamen Trocknung in den Wintermonaten mit trockener Heizungsluft.

Zementfliesen sind ja nicht gebrannt und enthalten nach dem Aushärten noch einiges an Wasser, wenn sie nicht entsprechend getrocknet sind. Der Konkurrent für Zementfliesen liefert das Material z.B. erst nach 3 Monaten Trocknungsphase aus.

Nebenbei hatte ich gedacht, dass Zementfliesen wenn möglich nahezu fugenlos verlegt werden sollen.

Gruß GE



Also,



wir hatten zwei Fliesen entfernt, um zu sehen, wie es darunter aussieht. Was meint ihr dazu?
Naja, das mit der trockenen Heizungsluft ist so eine Sache, hhmmm...
Und ja, die Fugen sind ca.3-5 mm breit. MÜSSEN die Fliesen bei Zementfliesen fast fugenlos verlegt werden??

Grüße!





fugenlos 'muss' wohl nicht sein.
einen Hohlraum sehe ich hier nicht,allerdings scheint die Fliese auch nicht besonders fest gesessen zu haben.

Wenn nix wackelt, was spricht gegen nachverfugen?



Die Fliesen



klingen teilweise hohl, wenn man drauf klopft und es werden immer mehr Fliesen, die hohl klingen.
Ist es generell denn möglich bei diesen Zementfliesen "einfach" neu darüber zu verfugen?





wenn sie hohl liegen, macht das natürlich keinen sinn.
Das endet über kurz oder lang wie in unserer Küche:

Es hat sich auch noch niemand gefunden, der den neuen Satz Fliesen verlegt.

Isch hab Hals!





in der Verlegeanleitung steht:

Fugenmaterial einarbeiten, bis nichts mehr in die Fuge fällt:
Bei mir hat der Fliesenleger das so interpretiert:


bei euch auch ??





und Buttering Floating Verfahren, also Kleber auf Fliese und Boden:

super gemacht!



Habt



ihr auch Fugenhilfe benutzt? Was war der Grund bei euren Fliesen, dass sie nicht gehalten haben???
Kann man die heraugebrochenen, ganzen Fliesen denn nochmals neu einsetzen?





keine Fugenhilfe.

hier:

Dehnungsfugen unzureichend,

Fuge nicht ausreichend gefüllt (siehe Bild),

Fliesenkleber nur einseitig und sehr sparsam aufgetragen (siehe Bild).

Die unbeschädigten Fliesen kann man wiederverwenden, aber....

ob sich ein Fliesenleger darauf einlässt

und

ob die Ersatzfliesen farbecht sind

das steht in den Sternen.