Diele/Fliesen in Küche - Brandschutz

14.06.2005



Hallo allerseits

In unserem alten Bauernhaus renovieren wir gerade die Küche. Bald soll die Entscheidung gefällt werden, was für einen Fussboden wir einbauen werden. Momentan sind Dielen auf Holzbalken. Abschleifen liegt nicht drin, da grössere Löcher im Boden sind, da wir einen Aufgang zum Dachboden entfernt haben.
Habe nun im Forum gestöbert und gesehen, dass die meisten von Holzdielen im Küchenbereich überzeugt sind. Wir wollten eigentlich Fliesen verlegen, aber von der Idee entferne ich mich immer wie mehr, da keine Bodenheizung vorhanden ist und auch der Aufbau unter den Fliesen auf den Balken relativ aufwendig (und teuer & schwer) ist.
Habe nun folgende Frage: Bis anhin war es so, dass im Bereich des Kochherds (Holzfeuerung) der Boden mit einem Fliessestrich und Fliesen belegt war. Der Holzherd ist nun weg und es besteht nur noch der Elektroherd. Wie sind die Brandschutz-Anforderungen, muss im Bereich eines Herds gefliest sein? Oder können wir ohne Bedenken den ganzen Boden mit Dielen belegen?

Herzlichen Dank für eine Antwort!

Marc





Hallo, Brandschutzbestimmungen im Wohnbereich gibts erst, wenn Sie mit "offener Flamme" feuern.
Wir haben auch Holzdielen in der Küche. Ich finds super :-). Wir haben nen Hund. Der plantscht manchmal ganz schön mit seinem Trinkwasser rum. Oder wenn was runterkleckert - Flecken gibts deswegen keine. Dafür haben wir aber "Laufstraßen". Wir haben aber festgestellt, dass die besonders doll sind auf dem alten Holz. Da, wo wir neue Holzdielen verlegt haben, sind die Spuren nicht so deutlich. Liegt wohl daran, dass der alte Boden schneller die Oberflächenbeschichtung (Hartwachsöl) aufgesogen hat...

Grüße Annette (die sich in einem alten Haus nix anderes in der Küche als Holzdielen vorstellen kann)



Dielen/Holzart



Hallo Annette

Vielen Dank für die Antwort.
Ich tendiere wirklich immer mehr zu den Dielen.
Was für Holz habt Ihr denn genommen (oder was ist schon verbaut?). Ich denke nur an die Dielung im Haus meiner Eltern, im Esszimmer. Wenn sich da mal jemand mit mehr als 40kg Körpergewicht auf einen Stuhl setzt, hat man gleich einen Abdruck mehr im Boden!!! Und das sieht nach einigen Jahren doch relativ hässlich aus.

Gruss

Marc





Wir haben Weichholzdielen. Klar, Abdrücke und Schrammen sind an der Tagesordnung. Wer sich dran stört, der sollte kein Holz für den Fußboden verbauen. Bambus ist glaub ich etwas "haltbarer", was das betrifft.

Ich stör mich nicht so dran. Dafür sieht man auf hellen Fliesen jeeeeeeeeden Krümel. Ist halt Geschmackssache. Holz ist nunmal empfindlich. Wenn man Kinder oder Haustiere hat, der muss spätestens dann damit rechnen, Macken im Holz zu haben... Bei uns gehts auch ohne Kinder ;-) - die Macken meine ich...

Wenn unser Hund drübersaust, wackelt die Couch. Na und? ES LEBT halt ;-)

Grüße Annette



Dielen/Fliesen in Küche



Sie müssen auf keine Fußbodenheizung verzichten. Mit dem Lazemoflex Fußbodensystem ist es möglich bereits ab 23 mm Aufbauhöhe eine Fußbodenheizung zu überschaubaren und nicht zu hohen Kosten zu realisieren.
Wollen Sie auf eine Fußbodenheizung trotzdem verzichten, reicht eine Konstruktionshöhe von 10 mm (ohne Oberbelag), 4 mm Isolierung + 6 mm Lazemoflex-Mörtel aus um darauf Fliesen oder 8 mm Lazemoflex-Mörtel aus um darauf Holz zu verlegen. Informationen über das seit 30 Jahren in der Praxis bewährte System erhalten Sie unter www.lazemoflex.de.



wenns noch nicht zu spät ist....



Hallo Marc,

Deine Anfrage ist nun schon 4 Wochen her, deshalb ist vieleicht etwas überflüssig, aber ich bin ein absoluter Freund von Holzböden, auch und gerade in Küchen und Bädern. Habe z. B. bei uns im Haus in vermieteter Wohnung einen Redpine Boden ins Bad gelegt, ist nun ca 6 Jahre her und der sieht immer noch richtig gut aus und hat eine sehr schöne Patina bekommen. Bei Freunden habe ich Sibirische Lärche in Küche und Eingangsbereich gelegt, auch super. Es gibt sehr viele schöne Hölzer die Feuchtigkeit und Intensive Beanspruchung vertragen, man schaue sich nur mal Skihütten in den Bergen an, nasse Skischuhe traktieren den Boden und trotzdem siehts schön gemütlich aus.
Gruß Klaus



es ist noch nicht zu spät....



Hallo Klaus

Inzwischen sind erst die Wände verpuzt. Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Lieferanten für qualitativ gute Dielen. Im Raum Sudwestdeutschland sollte es sein, da ich mir von Basel aus das Material vor dem Kauf erst mal anschauen will. Kannst Du mir sagen, wo ich da am besten suche? oder soll ich einfach mal bei einem Sägewerk anfragen?
Mittlerweile ist es klar, dass es einen Holzboden in Küche und Esszimmer geben wird. Holzart ist noch nicht entschieden, Lärche oder Douglasie würde mir gut gefallen.

Gruss

Marc



...erst mal im Web



und dann zum aussuchen zum nächsten Holzfachhändler.
Ein Hersteller/Vertreiber mit dem ich im Bereich Lärche (sowohl europ. als auch sibirische)gute Erfahrung gemacht habe ist die Fa. FICO (www.fico.de, FICO Fickler GmbH & Co. · Holzwerk,T +49 (0)8394 922-0 ,F 922-99,info@fico.de).
Die beliefern Deinen Händler und sitzen im Süddeutschen Raum, haben auch viele heimische Hölzer.
Aber Du kannst auch jeden besseren Schreiner zu Rate ziehen, die wissen recht genau wo man das herbekommt.
Als Preise geistern bei Lärche je nach Qualität 30-60,- Euro rum.
Ich habe meistens die günstigeren Qualitäten genommen, haben mehr Feuer.

Viel Spaß noch
Gruß Klaus



Böden mit Dielen



… im Bad, Küche und sonstwo …
ein Besuch beim örtlichen - oder mindestens nahen - Sägewerker kann nicht schaden.
Man sollte doch auch die "örtlichen" unterstützen!
Lieber eine bisschen dickere Qualität nehmen, als eine "schönere"!
Ob Kiefer, Fichte oder Lärche - es kann auch Eiche sein (die ist am "freundlichsten") oder eine schöne Esche ....

Grüsse aus Nürnberg

Florian Kurz



Boden



Über ein Jahr ist es her, als wir über den Boden in Esszimmer und Küche diskutiert haben.
Der Hinweis von Klaus war sehr hilfreich, ich habe mich bei den örtlichen Sägereien schlau gemacht und einen gefunden, der mir 27mm Esche Dielen für umgerechnet 22Euro/m2 verkauft hat!!!! Deshalb haben wir gleich Küche, Esszimmer und Flur damit ausgestattet.
Gruss aus der Schweiz

Marc