Flechten auf Mauerwerk?

01.10.2010



Guten Abend,
bin neu hier, und hoffe das mir Profis helfen können, Flechten/ Pilze auf altem Mauerwerk zu identifizieren - und ob ich durch den eingeatmeten Staub nun das Zeitliche segen muß....Spaß beiseite: es ist ein 300 Jahre altes Mauerwerk, Fugen und Steine in entsprechend schlimmen Zustand.
Ich habe die Steine mit einer Metallbürste abgerieben, wobei die weissen Ablagerungen nicht weggehen, Fugen ausgekratz und mit Luftkalkmörtel/Muschelkalk aufgefüttert. Mit Chemie möchte ich eigentlich nicht an die Steine gehen - oder lieber doch???

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten!!
Der Ruinator



Das Problem ist im Kopf des Hausbesitzers



Mir gefällt solcher Meuerwerk besser als allzu schön instand gehaltenes. Für 300 Jahre sieht das doch ganz in Ordnung aus - da dürfte manches moderne Gebäude wesentlich schneller zerfallen.
Wenn keine Probleme mit Statik, durchdringender Nässe oder ausbrechenden Steinen bestehen, würde ich das so lassen. Putzchemikaleien und Hochdruckreiniger setzen der Mauer bestimmt mehr zu als die paar Flechten oder Algen.

Die Bestimmung von Flechten, Algen und Moosen ist sehr schwierig und erfordert einen Experten. Dann hast Du eine Honorarrechnung und eine Liste lateinischer Namen. Diese Lebewesen zerstören das Mauerwerk nicht. Das Mauerwerk wird genauso wie Felswände oder Baumrinden nur als Unterlage benutzt. Es sind jedoch Indikatoren für die Sauberkeit der Luft - generell gilt, je sauberer die Luft, desto mehr Flechten.