Fensterlaibung erstellen?



Fensterlaibung erstellen?

Hallo,

ich habe bein meinem Teilfachwerkhaus manche Fenster Bodentief erweitert. Nun ist dadurch die Laibung nicht mehr intakt :-( Wie bessere ich sowas aus? ich habe mir überlegt, mit geschnittenen Steinen 5 cm vorzumauern und dann zu verputzen. Im oberen Bereich ist jedoch dies fast nur Speis oder Putz. Welchen Putz/ Gips nehme ich den am besten für so eine Laibung? ich bin damit echt überfordert möchte aber nix falsch machen :-(

Gruß

Thomas



Bild 2


Bild 2

Es wurde nie eine Eckleiste benutzt, die haben das alles frei Hand gemacht :-( Ich glaube das ist nur für einen Profi möglich oder?



Fensterlaibungen



Erst fragen dann schießen statt umgekehrt.
Mein Vorschlag:
Fenster wieder ausbauen.
Laibungen und Brüstungen nacharbeiten. Das bedeutet ein paar Verzahnungen stemmen/schneiden, Laibungen auf Maß aufmauern, putzen (Breite etwa 15- 20 mm breiter als die Fenster). Dabei können Sie die Laibungen dämmen. Fenster und Fensterbänke diesmal fachgerecht! montieren, dabei Wärmebrücken und Luftundichtigkeiten vermeiden. Absturzsicherung montieren.

Die "Profis", genannt Maurer haben damals Bretter und ein paar Putzhaken genommen.
Neben der Möglichkeit den Anschlag aufzumauern können sie auch den jetzigen Anschlag wegschneiden und die Laibungen komplett nacharbeiten, z.b. mit Laibungsdämmplatten.



Fenstermontage


Fenstermontage

ging hier wohl völlig in die Hose !! Hoffentlich sieht es innen besser aus (Windichte und daampfdichte Ausführung ?)
Die Schaumfugen sollten ca 2 cm breit sein, nicht wie hier zu sehen 5-10 cm.
Wenn Du - was ich vermute, das Fenster nicht wieder ausbauen willst, so würde ich seitlich die Leibungen oben wie unten freilegen, Deckleiste aufkleben und dann Verputzen mit APU-Leisten, dabei muß der Putz nicht bis zum neuen Rahmen vorführen. Laibungsdämmplatten könnten helfen, bringen aber anderes Material ins Spiel, Kalkputz dann nur bedingt möglich.
Die Schwelle sollte komplett erneuert werden (Mörtelausgleich mit Dämmung außen, Wasserdichter Anschluß durch Folie/Blech - ich vermisse hier die dazu geeignete Fensterbankanschlußleiste des Fensterlieferanten!!) Abstursicherung hat G.B schon genannt. Anbei Foto, wie es innen aussehen sollte.





vor der Fenstermontage hätte ein Glattstrich an den das Fenster umgebenden Mauern erfolgen müssen, um die hier wohl nicht verwendeten Fugenbänder regelkonform luftdicht verkleben zu können.

Einfach beiputzen wird nicht möglich sein, weil die untere Öffnung schon größer ist als die obere Hälfte.
Sauberer wird es wenn du um das Fenster einen gleich breiten Schnitt machst, dann Purenit, hydrophobierten Gasbeton o.ä. auf die Mauer Kleben und verdübeln, dann Feinputz auftragen.
Ggf darüber Glasfasergewebe einspachteln und Faschen putzen.

Dann aber noch die Schlagregendichtigkeit herstellen ggf mit Anputzleisten und unten den Schwellenanschluß herstellen.
Vor der Schwellenmontage eine 2.Dichtungsebene vorsehen-
gibt's von Kompribandherstellern

Leichter wäre es gewesen, die Putzarbeiten vor der Fenstermontage abzuschließen- dann kann auch das Fenster nicht verschmutzen oder zerkratzen.
Innen ggf Kunsstoffleisten befestigen.

Andreas Teich