Fensterbänke

30.01.2006



Ein Hallo an alle,

Im Erdgeschoß unseres Hauses haben wir nun alles entfernt was nicht hingehört auch die alten Fensterbänke oder was davon übrig war. Die Wände sind sehr dick. Wir brauchen neue Fensterbänke in etwa 50 cm Tiefe. Welches Material würdet Ihr empfehlen? Stein in diesen Größen ( Teilweise 180 cm breit) ist bestimmt sehr teuer. Ob man auch gutes Holz dafür nehmen kann? Und wie baut man das dann am besten ein?
Vielen Dank erstmal
Familie Weise



Fensterbänke



Guten Tag,
Als Architekt muß ich zunächst einmal nach dem Typ des Hauses fragen. FW-Haus ? regionaltypisch ? Schließlich sollen die Innenfensterbänke auch passen. Ist das Haus eher bescheiden oder eher bürgerlich ? Welch eine Anmutung ist eigentlich zukünftig von den Bewohnern erwünscht ?

Grüße vom Niederrhein



Eiche



am widerstandsfähigsten ist Eiche. Angesehen von einigen Exotenhölzern, die ich hier nicht empfehlen möchte. Eiche sieht auch in dicken geputzten Wänden sehr gut aus und verträgt sich mit Lehmputz. Verfärbt sich in Verbindung mit Kalkputz, wird dabei sehr dunkel, das kann aber auch sehr reizvoll sein. Versuch machen.

beste Grüsse,
jh



Bei den alten Gebäuden waren die Fensterbänke meistens aus Holz.



na ja, wer setzt sich schon gerne auf einen kalten Stein ?
-
Dabei ist die Holzart( fast) nebensächlich, sofern man
jahrhunderte alte Fachregeln befolgt.
-
Bei 50 cm breiten ( tiefen) Fensterbänken sollten UNBEDINGT
Gratleisten an der Unterseite der Fensterbank vorgesehen
werden.
Die Gratleisten halten die Fensterbank g e r a d e und
lassen ein freies Quellen und Schwinden zu.
Dabei dürfen die Gratleisten keinesfalls mit der Fensterbank
verleimt werden, damit ein Quellen und Schwinden möglich ist.
-
A. Milling



Gradleisten



Die Gradleisten sind ein sehr guter Tip, allerdings nur vom Fachmann oder einem sehr versierten Heimwerker zu machen.

Das ist dann richtige Handwerkskunst.
Würde ich in meinem Haus so machen.

beste Grüsse,
jh





Vielen Dank erstmal an alle für die vielen hilfreichen Tipps. Wir sind zwar noch nicht lange bei Fachwerk.de, aber die Hilfsbereitschaft von Euch allen ist absolut bemerkenswert. Super Sache und weiter so.

Viele Grüße
Die Weisens



Fensterbänke



Hallo,
wir haben in unserem Fachwerkhaus die Fensterbänke aus Fichte/Leimholz 26mm stark selbst eingebaut. Die Bretter haben wir im Baumarkt gekauft. Die Fensterbänke sind nun seit 3 Jahren eingebaut und haben sich selbst bei der maximalen Abmessung 200 x 50 cm nicht verformt. Gratleisten an der Unterseite gegen Verformung kenne ich nicht, klingt aber interessant. Wie sehen die aus?

Gruß aus Mörfelden

R.Lehner



Gratleiste



Zur Erklärung des Fachbegriffs " Gratleiste "
hier ein beschriftetes Foto .
Bei Fensterbänken endet die Gratnut ca. 3 cm vor der
sichtbaren Schmalfläche.
Gratleisten findet man auch unter Tischplatten und z.B auch
an schlichten breitenverleimten Türflügeln.
-
Andreas Milling
-
Die Gratleiste - hier z.B an einem Brettladen Die Gratleiste - hier z.B an einem Brettladen