Große Fenster




Hallo,

ich habe ein Denkmal und zwar ein Granitsteinbau 2 Etagen mit Halbwalmdach. Ist zwar kein Fachwerk, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand hier helfen.
Also ich möchte den Dachboden ausbauen und hätte gerne an der einen Giebelseite richtig große Fenster. Ich habe da noch keine richtige Idee, wie es aussehen soll, aber es soll viel Licht in den Raum lassen und viel Aussicht geben.
Der Dachboden hat 2 Etagen, davon ist eine eben unter dem Halbwalm, die utnere Dachbodenetage hat zum Giebel hin eben eine Steinmauer und darin 2 Mini-Fenster (Halbrund). Der Denkmalschutz hat schon gesagt, daß wir da gerne andere Fenster reinmachen dürfen - wir haben aber noch nicht besprochen in welcher Form.

Am liebsten wäre mir ein großes halbrundes Fenster, das über die gesamte Breite des Raumes geht - ich habe aber auch noch keine andere Idee gehabt, was so richtig schick aussieht. Wenn wer bessere Ideen hat, wäre ich echt dankbar dafür.

Auch bereitet mir noch Probleme, daß innen auf etwa 1/3 zu 2/3 Breite eine Mauer ist, die Wohnbereich und Bad trennt - was natürlich für ein großes Breitenfüllendes Fenster nicht ideal ist ...

Das ganze muss als gut aussehen, eine schöne Aussicht und viel Licht geben und vom Denkmalschutz her möglich sein ...

Na, bin ja gespannt, ob da jemand Ideen hat ...



Kein großes Fenster!



Moin -Fast 500x aufgerufen- kein Kommentar; das gibt zu denken! Mal abgesehen davon, dass Ihr Problem ohne einge-stelltes Foto zur Ausgangssituation zwar gedanklich ver-ständlich, aber mangels Anschauung nicht beurteilungsfähig ist, vertrete ich aus meiner Erfahrung auch im Umgang mit der Denkmalbehörde die Auffassung, dass Sie mit einem einzigen großen Galerie-Fenster in dieser Situaion nicht
"durchkommen" werden. Schauen Sie sich vor Ort bitte um, wie Andere eine vergleichbare Situationen gemeistert haben!
Vorstellbar wäre für mich prinzipiell, mit drei Gauben
bei unterschiedlichem Höhen-Stichmaß die Breite unterschiedlich zu teilen, wobei damit auch das Problem der in b/3tel stehenden Wand entschärft wird.
Bei Ausbildung von Gauben haben Sie auch die Möglichkeit, vor der Bestands-Dachlinie durchgehend ein neues Fassaden- bild oberhalb der Trauflinie herzustellen. Ob der obere Abschluss der Gauben als Spitzgiebel, außen abgeschrägt oder rund erstellt wird, das können Sie mit der Behörde ausdiskutieren.
Auch wird es sowohl konstruktiv wie handwerklich einfacher und damit für Sie wahrscheinlich kostengünstiger,
statt eines gewaltig breiten Fensters kleinteiliger und dadurch stabiler zu arbeiten- denn die Stürme oberhalb 8m nehmen an Gewalt zu! Packen Sie´s an! Gruß M. Lüdicke



Glas



Hallo,

habe Ihre Beschreibung so verstanden, dass Sie Giebelfenster einbauen wollen. Somit fallen Gauben ja aus.

Andererseits kann so etwas nur mit dem Denkmalschutz geplant werden.

Ich würde Ihnen raten, zu den Proportionen des Hauses passende Fenster in passender Grösse einzusetzen. Glaswände sind da eher unangebracht.

Aber das werden Ihnen die Denkmalschützer schon sagen...

Alles Gute



uff,



schön , groß , rund und vom Denkmalschutz für gut befunden ..alles machbar , aber die schöne Aussicht ?? ;-) . Abba ganz mit ohne Spass : Foto wär hilfreich !! Gruß Jürgen Kube