Silikatfarbe Lehmfarbe

31.05.2009



Was ist besser Silikatfarbe oder Lehmfarbe, wo liegen deie Vor und Nachteile. Was mach ich mit der alten Farbe?? Wie kann man herausfinden ob die Alte Wandfarbe eine Dispersions oder Silikat oder ei ne anderre war. Ist es nicht auf alle Fälle besser die alten Farbschichten zu entfernen??
Wer kennt sich aus?
Danke Dieter



Falls



sie viele Dispersionsfarbschichten haben, könnte das anfräsen der Oberfläche mit einer Sanierfräse (+Absaugung) und das dünne Überputzen mit einem Lehmfeinputz (gibt's auch farbig) eine schöne Oberfläche schaffen.

Grüße

Thomas



gaaanz einfach



wenn die alte farbe einen film bildet und auf dem Lehm sitzt, sich schollenweise ablösen lässt und dabei etwas lehmoberfläche mitnimmt, ist höchstwahrscheinlich eine dispersions oder Ölfarbe verwendet worden.
Bei beiden ist auf lehmuntergrund die entfernung der überbeschichtung vorzuziehen!
Da lehm in jedenfall baubiologisch aktiv ist, ist dann auch eine lehmfarbe der silikatfarbe vorzuziehen. Hier muss man nur auf den lehmanteil in der farbe achten, denn nicht überall wo lehmfarbe oder Lehmstreichputz draufsteht ist auch ein nennenswerter anteil lehm enthalten!
Soll es denn kein lehm sein so ist man auf jedenfall mit einer Sumpfkalk oder marmormehlfarbe auch gut beraten.
Dies so allgemein wie möglich denn für eine direkte Beratung müsste ich mehr über das objekt, den vorh. Lehmputz und die Nutzung und farbvorstellung wissen!
Anbei mal ein paar impressionen von lehmfarbe!