Fachwerkwand innen

08.03.2017 Annie



Habe vor 2 Jahren ein 1870 gebautes Fachwerkhaus gekauft, welches bereits teilsaniert war. Von aussen ist es nicht mehr als Fachwerkhaus erkennbar.

Im Zuge einer anstehenden Treppensanierung musste ich die Wandpanele entfernen. Darunter war alter beschädigter Lehmputz, den ich auch entfernt habe. Nun liegt das Fachwerk frei, wobei offensichtlich irgendwann schon mal Steine ausgetauscht wurden. Sie weißen Steine und der Mörtel sind brüchig.

Ich habe lange überlegt, wie die Wand nach dem Einbau der neuen Treppe aussehen soll und würde die Wand gerne mit Klinker verblenden, aber auch die alten Holzbalken sichtbar lassen. Diese liegen aber viel weiter hinten, als die Steine, so dass ich wohl auf die alten Balken noch Holzverblendungen aufbringen muss.

Meine Frage: Hat jemand hier schonmal sowas gemacht? Könnte das funktionieren? Was muss ich beachten?

Vielen Dank und beste Grüße,

Ann



Geschmackssache



ich finde so einen Fachwerkrest nicht so schmuck, um ihn sichtig zu lassen. Auch das Aufdoppeln der Bretter als fake - naja sieht dann immer aus wie gewollt und nicht gekonnt. Wenn der Rest des Fachwerks im Haus überputzt ist, würde ich das wieder so machen.



Verblendung muss nicht sein



Wie sieht denn der Übergang von dem verputzten Bereich zum Fachwerk aus ?

Ich würde die Steine säubern und an der Putzkante vielleicht eine Eckleiste aus Massivholz setzen.
Die freiliegenden Fachwerksbalken mit einer Zopfbürste reinigen und das Holz mit Leinöl bearbeiten.

Wenn die hellen Steine allerdings schon bröseln, sollte man sie vielleicht austauschen und Ziegel einsetzen. Damit spart man sich auch die Klinker.





Danke erstmal für die beiden Rückmeldungen! Der Übergang vom verputzten Bereich zum Fachwerk ist keine saubere Kante im Moment, aber das lässt sich ja machen. Ja, die hellen Steine bröseln sehr und ich habe Angst, dass mir mehr und mehr Mörtel entgegenkommt, wenn ich die Wand reinige. Ich werd am Wochenende mal sehen, wie gut ich das reinigen kann und wie die Wand dann aussieht.



Lehmziegel



Könnte es sein, dass die "hellen" Steine ungebrannte Lehmziegel sind? Spritzt mal auf die weiße Beschichtung etwas Essig, schäumt das (ich vermute Reste des Kalkputzes, die so weiß aussehen)?