Neubau Fachwerkscheune

21.05.2007



Hallo,
als Anbau an unser bestehendes Bruchsteinhaus ist eine Scheune als Fachwerkkonstruktion geplant. Vorerst sind weder Dämmung noch Heizung vorgesehen. Als Ständerwerk wurde uns alternativ Leimbinder oder ungetrocknetes, sägerauhes Bauholz angeboten, als Verkleidung war ursprünglich eine Stülpschalung in Planung. Da uns eine Ausführung mit Sichtfachwerk aber besser zusagt, denken wir über eine entsprechende Änderung nach.
Gibt es Tips für eine günstige, aber sinnvolle Ausführung ? Welches Holz / welche Art der Ausfachung ? (Welche) Lasur für das Holz ?
Vielen Dank für die Info



Neues Fachwerk



Hallo,
ungetrocknetes Bauholz Fi/Ta halte ich für nicht so gut geeignet. Es sei denn, die ganze Konstruktion könnte witterungsgeschützt und ohne Gefachfüllungen noch ein Jahr austrocknen. Auch wäre ordentlich Dachüberstand vorteilhaft. Frei bewittertes Leimholz ist meiner Meinung nach auch nicht vorteilhaft. Besonders edel wäre natürlich Eichenfachwerk, aber es wäre auch KVH-Douglasie möglich. Beides braucht nicht oberflächenbehandelt zu werden, beides bekommt eine schöne Farbe. Als Ausfachung wäre möglich Leichtlehmsteine (natürlich nur mit Kalkputz) im 140mm starken Fachwerkholz oder aber auch ein Sichtmauerwerk aus Ziegelstein mit Kalkmörtelvermauerung im 120mm starken Ständerwerk. Ich könnte Euch einmal ein Bild von einer neuen KVH-Douglasie - Fachwerkkonstruktion einstellen.
Viele Grüße, Johannes Prickarz



Neubau Fachwerkscheune



Hallo und Danke an Herrn Prickartz für die nette Rückmeldung.
Leider ist der Dachüberstand nicht sehr gross, die Ausführung sollte schon recht "wetterfest" sein. Eiche hätte uns auch am Besten gefallen, aber das vorgesehene Abbundzentrum kann leider kein Hartholz sägen (ist dafür aber "um die Ecke"). Ein Foto der KVH-Douglasie wäre klasse. Da bei unserem Bruchsteinwohnhaus der Giebel ebenfalls verputzes Fachwerk ist, würde sich Leichtlehm und Kalkputz optisch besser eignen. Ist der Leichtlehmziegel denn dauerhaft witterungsbeständig ?
Danke + Viele Grüsse
Andreas Ahlf



Sollen wir euch ..



die eiche "sägen , machen wir gern ! Ist ja beruhigend , daß die Abbundindustrie doch nicht alles kann ;-) .


Sonst : lasst das Ganze in Lärche arbeiten , bißchen Zeit fürs auftrocknen und dann ordentlich ausmauern mit Ziegel oder Lehmziegel ( dann putzen , klar ) . Auch Ziegel - Luftmauerwerk für Scheunen . Nix Lasur , grau wirds wie Wir alle ..

Gruß Jürgen Kube