fachwerk, Wand, Poroton, Porenbeton, Mauerwerk

10.02.2003



Wir möchten eine Fachwerkaußenwand (Ausfachung mit 1/2 Stein Ziegelsichtmauerwerk von Innen dämmen -- Aufbau: 6cm Luftschicht und dann neues Mauerwerk aus 30 cm Porenbeton oder Poroton-ziegel.
Kann das so ausgeführt werden?? die Fachwerkwand ist auch stark durch Schlagregen beansprucht,durch die Luftschicht kann die Luft zirkulieren...oder solle man lieber das Dämm-Mauerwerk direkt dahinter mauern...?



Dämmauerwerk



...lieber direkt ransetzen und besser poroton als porenbeton, das Fachwerk satt in Mörtel einbetten..



Fachwerkdämmung



Bin auch der Meinung; Direkt an das Fachwerk heran mauern. Falls Unregelmäßigkeiten vorhanden sind die Fuge mit Leichtlehm (Erdfeucht) stopfen. Wichtig ist die Einschaligkeit und die Einheit der Baustoffen, daher lieber porosierte Hochlochziegel (Poroton oder Unipor) als Porenbeton.



Dämmaufbau hinter Fachwerk



Gehe ähnlich fachlich mit, doch würde ich im Innenbereich mit einem Lehmbaustoff (Stein) arbeiten wollen, denn da habe ich mehrere Vorteile gegenüber den gebrannten Baustoffen und hydraulisch abbindenen Mörteln. Der Lehm entfaltet in seiner Masse als Innenschale ein sehr gutes Raumklima, desweiteren stellt er den natürlichen Holzschutz gleich mit sicher und energetisch betrachtet ist er auch noch effektiver. Und diese Wand sollte möglichst homogen verbaut werden. Schöne Grüße aus der Lausitz