Elektroöfen defekt

24.08.2008



Hallo,

eine bekannte heizt sehr Erfolgreich ihre Wohung im 1.OG in einem Fachwerkhaus mit einem Bollerofen im Flur. Ist es möglich mit so einem Gerät auch ein Fachwerkaus komplett (2 Stockwerke) zu heizen?
Folgender Hintergrund: Ich möchte eine Hofreite kaufen in der Elektroöfen installiert sind. Die Dinger sind aber 90% defekt. Da ich auf lange Sicht nicht mit diesen Geräten heizen möchte und erstmal diesen Winter warm überleben will, stellt sich für mich die Frage wie ich vorgehe. Einen Ofen wollte ich auf jeden Fall in das Haus stellen.

Vielen Dank für eure Tips!



Re: Elektroöfen defekt



Na, keine eine Idee? Oder habe ich meine Frage falsch gestellt?





Das ist nicht so einfach ...
Angenommen, der Kamin sei nicht das Problem, hängt die Heizbarkeit vom Volumen des Gebäudes, der Isolation der Wände,der Anordnungen von Innenwänden und nicht zuletzt von Ihren Ansprüchen ab (wie warm soll es werden, und wie häufig will ich den Ofen wie stark anfeuern müssen), und wie lange soll ich im Winter mal weg bleiben dürfen, bevor die Leitungen einfrieren. Ein Anhaltspunkt wäre der frühere Stromverbrauch und die damit erzielte Innentemperatur.
Jeder funktionierende Ofen heizt, d.h. vergrössert die Temperatur in seiner Nähe. Ob es aber 'Leben' oder mehr bloss 'Überleben' wird, kann aufgrund der hier vorhandenen Informationen niemand sagen. Deswegen auch die zahlreichen Antworten.
Wenn schon ein Ofen mit Festbrennstoffen, dann wäre ein grosser Grundofen in Betracht zu ziehen.





Danke für Ihre Antworten. Ich dachte mir schon das die Frage von mir nicht ganz so gut gestellt worden ist. Es ist am Anfang recht schwer die richtigen Fachbegriffe zu finden und das zu beschreiben was wichtig ist. Ich hoffe mal das wird noch ;-)

Der Kamin ist nicht das Problem, ich habe inwzischen mit dem Schornsteinfeger gesprochen. Ich kann auf jeder Etage einen Ofen stellen.

Die Wände sind ca. 18 cm dick. Darauf ist ein fast 4cm dickes Lehm/Stroh gemisch verputzt. Das ganze Gebäude hat ein Volumen von 709m³ inkl. Dachgeschoss und Keller die nicht genutzt werden und auch nicht gedämmt sind. Die Fenster sind z.T. einfach und doppelt verglast.

Am liebsten wäre mir ich könnte diese Dinge selbst errechnen. Aber auch nach langem rechechieren hab ich keinen vernünftigen Startpunkt gefunden....

Viele Grüße