Wie bekomme ich einen Hofgully geruchsdicht

13.09.2008


Wir haben ein Geruchsproblem: Im Hof ist für Regenwassser etc. ein alter Ablauf von 1897. Und aus den stinkt es ganz gewaltig, weil er ohne Syphon o.ä. mit der Kanalisation verbunden ist. In den Ablauf mündet auch noch ein Rohr aus unserem Aussenwaschbecken. Diverse Handwerker sagen immer nur: Tja - da müssen sie den Hof aufreissen und alle Rohre neu verlegen. Das mag ich aber irgendwie nicht glauben. Geruchsdicht gemacht werden müsste nur ein Rohr - nämlich das,was vom Ablauf Richtung Kanalisation geht. Kenn jemand eine Lösung,es muss doch eigentlich flache Hofsyphons oder ähnliches geben. Schon mal vielen Dank für die Tipps!



Geruchsdichte Einläufe



Einen Straßen- bzw. Hofeinlauf kann man nicht geruchsdicht bauen, ohne das er bald verstopft oder zerfroren ist.

Bei einem Trennsystem (auf der Straße liegen 2 Kanäle für Schmutz- und Regenwasser nebeneinander)ist Geruch kein Problem, da so ein Einlauf an das Regenwassernetz angeschlossen ist, das nicht riecht.

Bei Misch- bzw. Schmutzwasserwasser kann es bei Luftdruckschwankungen mal zu Geruchsbelästigungen kommen, ansonsten eigentlich auch nicht.
Stellen Sie sich mal auf die Straße über den nächsten Straßeneinlauf und riechen Sie, ob es da auch so stinkt.
Wenn da auch ab und an mal eine Wolke hochkommt, kann es auch an verdreckten Sand- bzw. Laubfängen der Schachtdeckel liegen.
Über diese Schachtdeckel, die oben Lüftungsschlitze haben, werden die Kanalhaltungen nämlich entlüftet.

Wenn die frei sind, dann liegt es an Ihrer Grundstücksentwässerung.
Allerdings weiß ich nicht, was für einen Hofeinlauf Sie haben und auch nicht, wie tief Ihre Grundleitung liegt, die zum Übergabepunkt in den Kanal führt.
Eine Abwasserleitung in den Hofeinlauf mit einzubinden, ist zumindest ungewöhnlich.
Reinigen Sie doch einfach mal den Sandfang (Wenn nicht bereits geschehen), vielleicht hilft das schon.

Ansonsten: Entweder Nase zu oder eine den Regeln der Technik entsprechende Grundstücksentwässerung bauen.

Viele Grüße



Es stinkt



"Eine den Regeln der Technik entsprechende Grundstücksentwässerung bauen"

Genau das ist es. Und dazu gehört die peinlich genaue Beachtung der DIN 1986"Grundstücksentwässerungsanlagen".
So muß z.B. jeder Hausanschluß eine Lüftung über Dach haben.
Ist die vorhanden ?

Wenn ja, können Sie einen gas- und wasserdichten Schachtverschluß einbauen (Klassen A für Fußgänger bis F für Flugfeld). Hersteller sind z.B Passavant oder Buderus, um nur 2 zu nennen.

Das setzt aber voraus, daß ein Schacht zwischen kanal und Einlauf vorhanden ist. Ein Einlauf direkt in den öffentlichen Kanal ist im engeren Sinne kein Hausanschluß und regelwidrig.

Grüße



Danke!



Danke für die Tipps. Ich hab mich mal kundig gemacht: Eine Entlüftung haben wir, gegen einen gasdichten Deckel spricht also nichts.



Es gibt einen Syphondeckel



Hallo ich habe vielleicht eine Lösung,
es gibt von der EVAG -Deutschland einen
sogenannten Syphondeckel der gasdicht ist.
Suche bei Googl: "gasdichter Deckel" schau mal rein.Info@fas.de



Hofeinlauf



Also irgendwie geht das hier an der Freage vorbei.
Da ging es um einen HOFEINLAUF und die Geruchsbelästigung daraus und nicht um einen SCHACHTDECKEL!

Viele Grüße