Geschoßdecke entfernen?

13.02.2010



Ja, da hätte ich nun eine erste konkrete Frage! Ist so etwas überhaupt möglich? Bei einem Fachwerkhaus? Mit einer Raumhöhe von unter 2 m kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Also wech mit dem 1. Stock und noch besser, den Dachboden gleich noch 1 m tiefer legen ... Gibts das????

Vermutlich ist es einfacher, die Decke zum Dachboden zu entfernen. Da kann ich mir aber im EG immer noch nich den Arbeitskittel übern Kopp ziehen. Das EG tiefer zu legen, hätte ich Bedenken (ziemlich wässriges Grundstück).

P.S.: Nein, ich möchte lieber noch nix über die Kosten hören! Nur was über die Möglichkeiten!

Danke für JEDES Gedankenspiel!!!



meine



Zimmer haben eine Höhe von 1,90 plusminus 5 cm, Die Türen eine Turchgangshöhe von 1,80 und ich bin 1,85 mit Hausschuhe.
Soweit kann ich Dich also voll verstehen. Jedoch käme ich aus bautechnischen Gründen (und wegen der Kosten) nie auf die Idee, so ein gemütliches Haus so zu quälen.
Gedankenspiele: Neu bauen und das alte sanieren und gut vermieten !
Soweit mit gebührender Zurückhaltung aus Sachsen.



Neeneenee,



das mit dem Vermieten wird nix - ich hab mich ja in das Grundstück verguckt! Aber vielleicht als Gästehaus und die Scheune als Wohnhaus erbauen ... Die Frage ist, ob meine Energie für 2 Projekte reicht. Vom Geld ganz zu schweigen. Achso, DIE Sorge fällt ja weg - wir sind ja LOTTOGEWINNER (12,60 €!!!)!



Hallo Patina,



dann werdet Ihr durch die Geld-Sorgen eh krum und dann passt das auch mit den 2,00 m.

PS: die meisten Fachwerkhäusel haben solche gemütliche Höhen. Also vergucken und nehmen oder eben neu bauen. Es ist wie bei einer Hochzeit, an die kleinen Übel gewöhnt man sich.





Das mit Zwischendecken entfernen wird schon allein wegen der Statik keinen geben.
Man könnte höchstens das Erdgeschoss in der Tiefe erweitern, also sprich Fundament ausbuddeln, um auf eine gewünschte Raumhöhe zu kommen.
Aber Deckenbalken rauskloppen, vergiss es.



Sieh es doch einfach positiv,



du brauchst zum Decke Streichen oder tapezieren keine Hitsche und Heizkosten werden auch gespart :)

LG die Frau vom Klapperstorch



Geschoßdecke entfernen



Hallo,

in aller Regel ist das entfernen einer kompletten Decke beim Fachwerkhaus nicht möglich, weil diese komplexe Aufgaben der Latableitung und Gebäudeaussteifung übernimmt.
Im Einzelfall mag dies mit entsprechenden Kompensationsmaßnahmen möglich sein, die aber unverhältnismäßig sind.
Mein Rat: Finger weg !

Grüße vom Niederrhein



Moin Patina,



wenn du dir mal ein Fachwerkgerippe von allen Seiten betrachtest, wirst du feststellen, dass da selten ein Balken zuviel verbaut wurde....

Was ich aber schon öfter gesehen hab, is dass die Leute die halbe Zimmerdecke bzw. 2-3 Deckenbalken entfernt hatten und dann bis zum Dachspitz offen gelassen haben, bzw. oben das Bett hatten - geniales Raumgefühl.

EG tieferlegen finde ich auch nicht verkehrt, erstens weils die Abwasserleitungen oft nötig haben und weil man gleich vernünftig dämmen kann. Den Schritt nach unten beim reinkommen fand ich noch nie unangenehm.

Wenn das Grundwasser bei dir so hoch stehen sollte, hättest du bald andere Sorgen....hochgezogen Folie gehört da immer drunter...

Gruss, Boris



Ja,



ich habs mir fast gedacht. Wollte eigentlich nur Bestätigung, da ich im Zweifelsfall eigentlich für Wiederaufbau bin. Aber die Bückerei wär für mich kein kleines, sondern ein doch etwas größeres Übel! Ach, warum konnte auf der Wiese nicht ein altes Fabrikchen stehen! So 4 m hohe Halle mit den schlecht zu putzenden Fabrikfenstern und ner schönen, fetten Industriedielung, halbe Meter breit ...



Grundsätzlich



hätte ich auch kein Problem, mich ein Stück in die Erde einzugraben (soll ja auch warmhalten, wenns mehr als 1 Meter ist) - aber nicht auf diesem doch arg "verwässertem" Stückchen Erde. Der Nachbar sprach von 3 Wasseradern; bevor der Ort an eine zentrale Versorgung angeschlossen wurde, kam das Wasser von "uns". Das Pumpenhaus ist noch vorhanden (in einer Ecke der Scheune), das ist aber schon 1 m höher als Fußboden im Wohnhaus. Im (nachträglich angebauten) Kellerloch, ca. 1 m tief, stehen immer so 10-15 cm Wasser. Das wußten die Vorbesitzer auch, es liegen alte Ziegel als Trittsteine aus und die Kartoffelschütte steht auf Stelzen ... Deswegen würde ich, wenn Neubau, den auf Stelzen stellen wollen ... Da formulier ich doch gleich ne neue Frage ...



Moin Patina,



du kannst auch die Gefache raushauen und die Hütte höherlegen...

;-) Boris

P.S. Ich hab mal in ner Fabriketage (350qm) gewohnt - das mit dem drinnen Schaukeln und Fahrradfahren war klasse, das mit den -3' innen am Küchendfenster nich so......und der Zentner Kohlen am Abend hat auch nur teilweise gewärmt....