Schwamm drüber Blues

16.11.2004



Frage:
Kennt jemand den 'Sprößling', für den Hausschwamm sieht der ziemlch verwartzt aus. Tja und für den Kellerschwamm ist es meiner Ansicht nach zu kalt auf der Diele.

Ich bring Heute mal ne Probe zum Fachmann, mal sehen ob der Schwamm/Kelch an mir vorbeigeht :)

Christian



Fruchtkörper und ihre Variationen



Lieber Christian,
um den "Hausschwammkelch" sprich eine fachgerechte Sanierung des pilzbefallenen Holzes wirst Du auf die eine oder andere Art nicht herumkommen.
Kannst Du feststellen, um welche Holzart es sich bei den befallenen Hölzern handelt?
Die Fruchtkörperausbildung kann durch bestimmte Holzinhaltsstoffe oder auch ungünstige bauliche Rahmenbedingungen variieren. Ich selbst habe schon Fruchtkörper des Echten Hausschwammes gefunden, die auf der Außenseite eines Bruchsteinmauerwerkes bovistartige Formen angenommen hatten.
Leider kann man auf Deinen Fotos notwendige Details für eine eindeutige Bestimmung nicht genau erkennen. Weist die Oberfläche des Fruchtkörpers eine Porenstruktur (Hinweis z.b. auf einen Befall des Ausgebreiteten Hausporlings) oder doch die typische faltige Struktur des Echten Hausschwammes auf? Eine warzenartige Struktur habe ich bei Fruchtkörpern des Echten Hausschwammes in bestimmten Situationen auch schon vorgefunden.
Sind braune Sporenablagerungen zu erkennen?
Du hast also richtig gehandelt, wenn Du Dich mit einer Probe an einen Fachmann wendest.
Wichtig ist die Feststellung der Befallsursachen und deren Abstellung.
Frohes Schaffen und gutes Gelingen wünscht

Holger Schmidt-Schuchardt



@Holger Schmidt-Schuchardt



Hallo Holger,

der Pilz wohnt in einem Stoß zweier Eichenschwellen, der Eichenständer, der auf diesem Stoß liegt, ist ebenfalls befallen.
Die Schwellen liegen auf Bauschutt (feucht) und sind von beiden Seiten mit Beton eingegossen gewesen. Der Raum (Stall) ist weder bewohnt noch beheizt. Bisher gibt es keinen sichtbaren Sporenauswurf. Bisher konnte ich keine weiteren, typischen, Merkmale für den echten Hauschwamm entdecken (Würfelbruch, knackende Myzelstränge, gefurchte/gefalltete Oberfläche des Fruchtkörpers,... ). Auffällig ist nur die warzenartige Oberfläche (siehe Bild in Originalgröße). Der Befall ist äußerlich auf diese Schwellen und dem einen Ständer begrenzt.

Ich hab gestern ein paar Proben in unser örtliches Umweltinstitut gegeben, die Bestimmung dauert jedoch eine ?? Woche ???.
Also wenn hier jemad ein paar beruhigende Sätze für mich hat, dann her damit :)

Christian



Jetzt kommen die beruhigenden Worte



Guten Tag Christian Witt
ich würde erstmal abwarten und Tee trinken bis die Auswertung der Proben zu Ihnen geschickt wird den erst hiernach können Sie das weitere Vorgehen bestimmen.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden