Dämmung zwischen Gewölbe und Holzdielung?

24.02.2005



Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen, jeder sagt mir etwas anderes.
Ausgangssituation:
Wohnungbereich im ersten Stock ist auf sehr stabilen Gewölbe, entsprechende Holzbalken und dann kommt eine Hozdielung, Abstand ser Dielung bis zu Gewölbe 30 - 60 cm. Eigentlich wollte ich nur auf die alte Dielung in Querrichtung neue Dielung anbringen.
Jetzt sagen vielem du bist verrückt da muß Dämmung drunter, Heizkosten senken... Andererseits soll aber doch an Holzdielung auch Luft kommen, oder habe ich da auch wieder etwas falsches aufgeschnappt? und bei einen Gewölben von ca 1m Dicke ist doch eine Isolierung nicht nötig. Insgesamt möchte ich eigentlich alles so natürlich wie möglich lassen.
Dies trift auch auf die Außenwände zu, ca 20 cm Lehmfachwerk, innen will ich alten bröckeligen Putz entfernen und farbigen Lehmputz dranmachen, gesünderes Raumklima ... + da kann man nicht soviel negativen Folgen für das Fachwerk auftreten( hoffe ich) wenn ich als Anfänger mit dieser Matereie beginne z experimentieren falschmachen. Ist bei der Dicke eine Isolierung eventuel mit Schilf o.ä. nötig bzw. bringt es Erfolg?



Entschuldigung



Entschuldigt bitte den Kauderwelsch am Ende, bin ausversehen auf speichern gekommen.

Herzliche Grüße aüs Thüringen
Katrin



Gewölbedecke



Hallo nach Thüringen

da gibt es ja 1000 Sachen, die drinn stehen!
Gewölbe, Abstand, Luft, Dielung, Querrichtung ...
So im Grossen und Ganzen sind deine Ideen ganz gut und "natürlich"
Vor Allem der Satz:
"Insgesamt möchte ich eigentlich alles so natürlich wie möglich lassen!" ist sehr gut.
Den bröckeligen Lehmputz evtl ein bisschen feucht machen .. hilft dann auch schon! Aber wenn der Lehm zu "fett" ist, ist das auch ncihts! Das müsste man sehen!
Habe noch eine Frage von 100:
Ist der Boden denn kalt??
Sind irgedwelche Schäden erkennbar, Gerüche ...???

bei Bedarf mail

Florian Kurz aus Nürnberg



Dämmen



ist schon gut, aber das kann man nicht so gut aus der Ferne planen. Ich würde einmal 100,0 oder 200,0 € investieren und einen Baubiologen für eine anständige Beratung an die Baustelle holen (oder natürlich jemanden aus diesem Forum).





Schäden sind bis her noch nicht sichtbar, (klopf,klopf) bis auf natürliche Gebrauchsspuren, einzelne brüchige Dielenbretter, Holzbalken sehen gut aus - haben aber noch nicht alle Zimmern aufgemacht.
Gerüche: nix auffallendes, nur staubig, Mäusekot..
Gewölbe i.O. (meine Einschätzung)
unten liegen beheizte und nicht beheizte(aber frostgeschüzte)Räume

Katrin



Gewölbedecke



Hallo

Na dann ist ja einiges in Ordnung!
Mach nicht zu viel und nicht zu dicht!
Die Hütte steht nun schon so wie sie ist einige Jahre!
Da sollte man nichts überstürzen!
Schau dir mein Profil an!
Falls du Hilfe brauchst mail!

FK



Ökologische Baustoffe



eine Dämmung würde ich schon vorsehen, die aber auch bestimmten Bedingungen entsprechen muß. Dazu ist wichtig zu wissen welchen Aufwand Sie betreiben wollen.
Wir führen z.B. im April ein Lehmseminar durch. Vielleicht
ist es interessant für Sie.Da kann man dann auch praktisch Details bereden,durchführenoder erfragen zu mal wir auch einen Gewölbekeller mit einem Holzfußboden versehen wollen.
MfG Andreas Breuer