Dielen verlegen - vor oder nach dem Grundputz ?

18.08.2020 Holzbastler


Hallo zusammen,
wir haben vor, in den nächsten Wochen Massivholzdiele (Tanne oder Fichte, 8-10 % Feuchte) im Obergeschoss unseres Altbaus zu Verlegen (direkt auf die alten Balken geschraubt, dazwischen Schüttung vorhanden). In den Räumen wo die Dielen verlegt werden sollen, müssen die jetzt noch blanken Wände (Kernsanierung) noch einen Grundputz bekommen. Der Putzer meint, die neuen Dielen sollen vor dem Grundputz verlegt werden. Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass es dann aber passieren könnte, dass sich aufgrund der Feuchte im Raum beim Abtrocknen des Grundputzes die neuen Dielen sich verziehen könnten... Was meint ihr dazu ?



Dielen legen



der Putz muss vor dem Dielen legen hergestellt werden. Nicht nur wegen des Feuchteproblems, sondern vor allem wegen der Dehnungsfugen zur Wand und der Entkopplung. Zudem wird bei einem späteren Tausch bzw. der Überarbeitung der Dielung Schäden am Putz vermieden.



vermutlich



will der Putzer einfach nur einen Fußboden haben, auf dem er arbeiten kann. Wenn jetzt keine Dielen vorhanden sind tut er sich ja schwer mit den Geräten auf den Balken entlang zu balancieren.



Eben! Leg doch



einfach provisorisch osb platten drauf, damit er arbeiten kann. Mach ich auch immer und räum die dann von Raum zu Raum.



Zuerst der Putz,



gerne auch Spachteln und der erste Anstrich. Erst danach die Dielen.

Neben dem Dreck ist vor allem die Baufeuchte ein Problem,

Grüße

Thomas