Schlossdielen? Kennt jemand diesen Boden??

20.05.2010



Hallöchen,

wir haben uns gestern ein Haus angeschaut, ca. 1570.
Im ganzen Haus ist ein toller Boden "verlegt"...die Eigentümer haben diesen bereits so übernommen und keiner weiß, was das eigentlich ist. Also es sieht irgendwie so aus, als ob ein Baum einfach längs geschnitten und dann so reingelegt wurde. Dielen hätten ja alle die gleiche Breite und wir haben schon sehr viele Arten von Dielen gesehen, aber sowas noch nie. Das Holz ist richtig dick, ca. 6 cm, ganz dunkel, unterschiedlich breit und sieht irgendwie aus wie Rinde....es ist verschraubt. Dazwischen sind teilweise breitere Zwischenräume....kann hier vielleicht jemand etwas mit meiner komischen Beschreibung anfangen????
Wäre für jede Antwort dankbar!

Vien Dank und liebe Grüße,

Moni



Boden ?



Hallo,

wie wär es mit einem Foto ?
Die beschreibung klingt nach Bohlen, die wie gewachsen verlegt wurden, sehr rustikal.
Die Verschraubung ist dann aus einer späteren Zeit.

Grüße vom Niederrhein



Leider kein Photo



Hallo,

leider haben wir keine Bilder gemacht und die Eigentümer sind jetzt in den Ferien weg, somit kann ich auch keine machen...
Könnte es auch so ein Pappelboden sein? Die hat man ja mal verlegt, weil es damals recht günstig war....werde mal nach Bohlen googeln und schauen, ob ich Bilder finde..

Danke auf jeden Fall!!!



So ungefähr...



sieht der Boden aus, aber er ist in einem wesentlich schlechteren Zustand, also in den 15 Jahren, in denen die Eigentümer dort gelebt haben nicht abgeschliffen, behandelt oder so...





das ist ja wohl vom allerfeinsten !
Die Äste sind noch erhaben, der Rest vom 400jährigen laufen mit Holzschlappen plangeschliffen. Ich hab auch noch so einen Boden aus einer ehemaligen Schule von 1521 im Angebot.

Bitte tun Sie dem Boden nichts an !

Grüße vom Niederrhein



Natürlich...



...tue ich ihm nichts! Ich würde ihn ja gerne erhalten!!!
Ich würde nur gerne wissen, was es für ein Boden ist und ob ich heute noch irgendwo die Chance habe zumindest etwas vergleichbares zu bekommen, denn ein Teil des Hauses ist gefliesst - das würden wir dann entfernen und würden da dann gerne auch diesen Boden legen....
Wissen Sie vielleicht, was es sein könnte und wo ich ihn bekommen könnte?

Danke und liebe Grüße,
Moni



Ohne Foto,



Holzart, Maße lässt sich dazu nicht wirklich etwas sagen. Grundsätzlich ist aber nahezu Alles erhältlich, Zeit und Geld vorausgesetzt.

Grüße

Thomas





Die Holzart bestimmen sollte jeder Schreiner oder Zimmermann können, allzuviele Arten kommen ja nicht in Frage.
Solche Böden kann man sicher nachbauen lassen, es ist ja nicht kompliziert, die Konstruktion zu verstehen.
Bei uns ist auch so etwas verbaut. Fichte, ca. 10 cm dick, nicht parallel besäumt, mit Nut etwas unterhalb der Mitte. Feder etwa von Dachlattenabmessungen.
Die Bohlen sind am Ende abgeplattet und liegen in einer Nut der Wand.
Die mittlere Bohle ist keilförmig und geht durch die Wand, sie kann nachgeschoben werden, wenn die Bohlen abschwinden.
Der Boden ist inzwischen unter einer Trockenschüttung verschwunden, weil da mit Nagelschuhen gegangen wurde und die Buckligkeit einige cm betragen hat. Ausserdem bröselte bei jedem Schritt Dreck aus den Nuten aus der Decke.
Trittschall wird eher noch verstärkt ...



Die Sache...



...mit der mittigen Keilbohle ist eine feine Sache!

Funktioniert aber vermutlich nur bei Stärken, die lose liegen, was ich auch von Deinem Boden vermute; oder ist der befestigt?

Grüße

Thomas





Lose mit den Enden in Nuten der Seitenwände (Blockbauweise) eingelegt, in der Mitte auf einem Querbalken frei aufliegend.

Alles von Hand gehobelt, Nuten ebenfalls von Hand gemacht; ob um 1840 hier schon wasserradgetriebene Sägewerke in Betrieb waren, weiss ich nicht.
Eine geniale Konstruktion aus Zeiten, wo Arbeitskräfte billig und Nägel teuer waren, sie scheint über Jahrhunderte fast unverändert beibehalten worden zu sein.



So etwas...



möchte ich mit gern 'mal anschauen.

Grüße

Thomas



klar gibts so was noch



ist alles eine Frage des Preises. Und Verlegen sollte man das können.