Uralte Balken-Kassetten-Decke abdichten und renovieren

09.10.2011



Hallo miteinander,

ich habe folgendes Problem: in meinem 150 Jahre alten Bauernhaus habe ich im Wohnzimmer noch die Original-Holzdecke, die ich gerne renovieren und vor allem heller machen würde.
Das Zimmer ist nur 1.97 hoch, damit kommt Auflatten und Platten drauf nicht in Frage.
Der Raum hat ca 20 qm², 4 querlaufende Balken und nach Allgäuer Bauart dann noch 5 Reliefleisten, die das Ganze in ca 1x1m grosse Kassetten unterteilt. Die Reliefleisten sind von oben in die Balken eingelassen.
Vom Dachboden drüber her kommt man nicht ran, da dort ein Boden fest verlegt ist.
Mich stört, dass das Holz natürlich wandert und durch die zum Teil 1cm breiten Schlitze bei den Zwischenbrettern Staub und Schmutz ins Wohnzimmer fällt und das natürlich die Wärme mit nach oben rausgeht. Dass die ganze Geschichte dunkelbraun gebeizt ist, macht den Raum noch drückender.
Hat jemand einen Tipp, wie ich in die Kassetten zb. Platten einfügen kann (die Querbalken sind nur einigermassen begradigt) oder eine andere Alternative, wie ich die Decke heller und dicht bekomme?

Grüsse aus dem Allgäu
Sisa



Eine Plattenbeplankung...



...kann nur grausam aussehen.

Die Farbe können Sie mit geeigneten Abbeizern entfernen, ggf. auch überstreichen. Für die Fugen würde ich versuchen, diese mit Stopfhanf zu schließen. Das ist eine ziemliche Piepelei, rettet aber Ihre Holzdecke vor der Verschandelung.

Grüße

Thomas





Hallo Thomas,
danke für die Antwort!
Spanplatten hatte der Vorgänger draufgenagelt -Horror!!! Vor allem war dann die Decke nochmal gute 4 cm weiter unten...
Ich hab mir Stopfhanf mal im PC angeschaut, dicht ist das ja wahrscheinlich, aber wie mache ich das dann mit dem Streichen?

Gruss
Sisa



Größere Fugen...



...könnten zusätzlich mit Leinölkitt oder Acryl geschlossen werden. Für den Anstrich empfehle ich matt eingestellte Ölfarben.

Sollten Sie die Farbe Ablaugen wollen, sollte vorher ein Restaurator schauen, ob sich möglicherweise ein interessanter Befund versteckt. Immer wieder werden aus Unkenntnis wertvolle Malereien vernichtet.

Grüße

Thomas





Hallo Thomas,

der Kitt bzw. das Acryl kann dann überstrichen werden? Abbeizen kommt eher nicht in Frage, es ist auch definitiv "nur" eine alte Holzdecke. Bei den Original-Tapeten waren seinerzeit wirklich Raritäten dabei, aber die Decken hat der Vorbesitzer - bis auf die, die ich jetzt renovieren möchte - allesamt ruiniert (Styroporplatten aufgeklebt u.ä.)
Die Kassettenwände haben wir seinerzeit vom der beigen Ölfarbe befreit, neu eingelassen und wieder an die Wände montiert, heute noch eine Augenweide :-)

Nur die Decke macht Kummer :-(

Grüsse,
Sisa



Das wären...



...die überstreichbaren Varianten (wobei da die Kombination Ölkitt/Ölfarbe m.E. am besten abschneidet).

Meiden sollten Sie in jedem Fall Silikon.

Grüße

Thomas



dunkelbraun gebeizt?



Was sit das für ne Beize?

Ist da noch ein Lack drauf gekommen?

Falls das mit Leinöl verträglich ist könnte der Link helfen und in eine richtige Richtung führen:

http://www.ottossonfarg.com/default_de.aspx

http://www.youtube.com/ottossonfargde#g/u

gutes Gelingen

FK



Leinölkitt



Es gibt auch Leinölkitt mit Härter,den setze ich in der Sanierung von alten Einfachfenster ein.
Der Vorteil ist, die Wartetzeit wird deutlich kürzer bis man
mit Ölfarbe drüber Streichen kann.
Sind die Schlitze zu breit würde ich ausspänen oder eine Leiste einleimen.

Viele Grüße
Hans-Peter Mast
Holz Pur Manufaktur





Hallo,

nochmal vielen Dank an alle für die konstruktiven Tipps und Vorschläge! Ich mache mich jetzt mal schlau, was ich als mittelmässige begabte Haushandwerkerin am besten anwenden kann, im Moment tendiere ich zu Leisten für die grossen Ritzen und Harz für die kleineren. Dann wird alles hell überstrichen und dann... schaumermal!!!!

Grüsse
Sisa