Gutex Wärmedämmung

16.03.2005



Hallo

Habe ein Fachwerkhaus mit 14 cm Holzbalken die mit Ziegelsteinen ausgemauert sind. Das Fachwerk war mit Buche-Holzschindeln geschützt (sehr schlechter Schindelzustand). Nun möchte ich zwecks Wärmedämmung 80 mm Gutexplatten in Lehmputz gelegt und verschraubt montieren, diese sollen dann Diffusionsoffen Verputz werden. Meine Frage hat jemand mit diesem System Erfahrung oder einen Tipp.



Fachwerkaussendämmung



Hallo
Das mit dem dämmen mit Holzfaserplatten ist nicht einfach, und sollte von einem erfahrenen Lehmbauern angeleitet werden.
Frag mal den Lehmbären (Wolfgang Masching) info@lehmbaer.de auch hier im Forum - der ist da Spezialist!
Allerdings ist doch auch eine Dämmung mit hinterlüfteter Schindelung nicht schlecht (mehrere Gründe) und Schindeln halt dann nicht aus Buche ...

Das Problem der ganzen Sache sind ja nicht die Wände oder Flächen, sondern die Anschlüsse (Fenster, Türen, Ortgang, etc. aber das ist beim Verputzen genau so wie beim verschindeln) - aber das bekommt man alles in den Griff

grüsse aus Nürnberg
Florian Kurz



innenoderaussen



Soll die Dämmung innen oder aussen montiert werden?



Wärmedämmung



Hallo
Die Dämmung soll auf der Aussenseite angebracht werden.



Aha



Ja das funktioniert gut haben wir schon mehrfach gemacht an Alt- und Neubau. Keine Risseetc. klappt gut!
Ich empfehle aber komplette Putzsystemezu verwenden, damit die einzelnen Komponenten gut zueinander passen. Und darauf achten das die Putze auf mineralischer Basis sind!
Wir sind ganz zufrieden mit der Fa. Doser.



HuHu



Ich war garnicht richtig eingeloggt...
jetzt aber!



Aussendämmung Putz mineralisch?



Hallo zusammen,
als Verarbeiter der Holzfaserdämmplatten (von Unger -Diffutherm)habe ich ein Problem mit der Aussage von Herrn
Wanderer, es solle auf jeden Fall mineralischer Putz sein.
Die Frage ,warum??
Silikatputze, organische Putze oder sogar Silikonputze sind auch atmungsaktiv.
Von der Haltbarkeit ist der mineralische Putz der schlechteste.
Vom Preis ist er ebenfalls der teuerste, da er einen weiteren Arbeitsschritt benötigt,nämlich den Anstrich.
Ich frage deshalb ganz ehrlich, ohne sie angreifen zu wollen oder sie schlecht zu machen.
Ich stelle diese Frage eher,um gemeinsam ein top Ergebnis in dieser Frage zu erzielen.
MfG Markus Bönneken